21 Verdächtige geschnappt

06. Februar 2019 14:13; Akt: 06.02.2019 14:14 Print

Jugendbande terrorisierte Teenies in Wiener Park

Die Polizei hat mehrere Raubüberfälle einer Jugendbande in Wien geklärt. Insgesamt nahmen die Beamten 21 Personen, davon 13 Teenies und acht Kinder, fest.

Im Reithofferpark kam es zu mehreren Raubüberfällen (Bild: Google Street View)

Im Reithofferpark kam es zu mehreren Raubüberfällen (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gemeinsam mit dem Stadtpolizeikommando Fünfhaus ist es dem Landeskriminalamt Wien gelungen, nach mehrmonatiger Ermittlungsarbeit eine Raubserie durch eine Jugendbande zu klären.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien sicher?

Bei den insgesamt 21 Beschuldigten handelt es sich um 13 Jugendliche und acht Kinder, alle zwischen 2001 und 2004 geboren.

Bande schlug in Park zu

Laut Polizei soll die Bande für mindestens sechs Raubüberfälle - teilweise auch mit einem Messer, einen Diebstahl und zwei Körperverletzungen verantwortlichen sein.

Die Jugendbande terrorisierte ihre gleichaltrigen Opfer vor allem nach der Schule im Bereich Reithofferpark im 15. Wiener Gemeindebezirk.

Opfer geschlagen und getreten

Bisher sind zehn Opfer bekannt, vier davon wurden bei den Angriffen mit der Faust und Tritten verletzt. Sie erbeuteten unter anderem Smartphones und Bargeld.

Die Mitglieder der Bande wurden nach und nach namentlich ausgeforscht und zeigten sich bei den Vernehmungen teilweise geständig.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei um vier Österreicher, die anderen stammen aus Russland/Tschetschenien, Mazedonien, Emirate, Syrien, Türkei, Kroatien oder Serbien.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Skorpion am 06.02.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Und damit

    solche Nachwuchsgangster bestens versorgt werden können, gehen unsere Leute ein Leben lang ums halbe Geld (50% Abzüge) bei jeden Wetter arbeiten !

    einklappen einklappen
  • Kannitverstan am 06.02.2019 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Die Österreicher

    als Mitläufer werden immer weniger. Die Parks gehören nicht mehr unseren Kindern und uns zur Erholung.

    einklappen einklappen
  • Censorship am 06.02.2019 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Alles in Ordnung,..

    Die "lebenswerteste" und sichere Stadt Wien.... Nur in den Träumen der AKP 2.0 (SPÖ) Mittäter....

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mr. T am 08.02.2019 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Vornamen der 4 Österreicher

    Die 4 Österreicher heißen sicher Peter, Martin, Manfred und Matthias?

  • Franz Josef am 06.02.2019 22:07 Report Diesen Beitrag melden

    Stellt Euch mal vor...

    ... europäische Jugendliche mit christlichen Glauben würden in einem arabischen Land die Bürger in Parks überfallen und ausrauben. Das würde am Freitag aber ein ordentliches Spektakel ergeben.

    • NAME NAME am 08.02.2019 20:40 Report Diesen Beitrag melden

      Denken hilft

      Was hat der christliche Glaube für eine Rolle?

    einklappen einklappen
  • Rinaldo am 06.02.2019 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    So stellt sich Wien seine Zuknft vor ?

    Ein weiterer Beitrag zur zukünftigen Wiener Arbeitslosenquote, die serzeit über 13% liegt. In den anderen Bundesländern will man jetzt schon keine Wiener einstellen, die das Land vermittelt. Jahrelange falsche Zuwanderung, kulturell inkompatibel. Religiös und dumm, bildungsresistent und gewaltaffin.

  • Bienchen am 06.02.2019 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Und täglich grüßt das Murmeltier!!!!!

  • Penelope am 06.02.2019 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Na Hauptsache...

    ...die LPD Wien erlässt nach Notwerhsituationen willkürliche Waffenverbote gegen unbescholtene steuerzahlende Bürger und hebt diese auch nach einem Freispruch vom Vorwurf der Nötigung (weil es eben Notwehr war) nicht auf. Offenbar ist das Menschenrecht auf "Freiheit und Sicherheit" in dieser ach-so-tollen "Menschenrechtsstadt" nichts wert? Wobei Menschenrechte ja genrerell nichts wert sind solange es sich nur um den einfachen steuerzahlenden Bürger handelt...

    • Lucifer am 06.02.2019 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      Die Hoffnung lebt..

      Alles wird mittelfristig gut.. Richtig wählen ist sie Grundvoraussetzung. Kurzfristig gibt es momentan nur die Lösung selbstschutz. .nicht mal Polizisten dürfen privat waffen mitführen. .Sagt wohl alles..

    • Diavolo am 06.02.2019 18:56 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig wählen

      Heißt: Die Blauen abwählen, dann nimmt diese ständige Militarisierung und das Aufhussen der Bevölkerung gegen alles und jeden zumindest nicht weiter zu.

    • Penelope am 06.02.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Lucifer

      Ja aber ein Waffenverbot bekommst du auch wenn du dich mit einem Pfefferspray oder einer sonstigen Waffe zur Wehr setzt, die man frei ab 18 kaufen kann ;) Wobei es offenbar ausreicht wenn man dies nur androht wie in vorliegendem Fall, da die Schreckschusspistole (9mm PAKnall) lediglich repitiert und auf den Angreifer gerichtet aber nicht abgefeuert wurde... und ja, dass selbst Polizisten eher nicht an einen Waffenpass kommen sondern meist nur eine WBK besitzen, weiß ich eh, aber bilde mir ein das wurde erst vor kurzem gelockert?

    • K.K. am 06.02.2019 20:10 Report Diesen Beitrag melden

      @ Diavolo

      Die arme Bevölkerung und die schlimmen Blauen ? Das glaubt auch nur ein Kinderkrampus wie Sie . Die Blauen sind ja gerade wegen diesen nicht mehr tragbaren Zuständen seit 2015 vom Volk gewählt worden !

    • Gerlinde M am 07.02.2019 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Diavolo

      Auf welchem Planeten leben Sie, dass Sie so etwas von sich geben?

    einklappen einklappen