Mit Faust ins Gesicht geschlagen

31. August 2018 10:46; Akt: 31.08.2018 13:30 Print

Streit um Parkplatz in Wien eskalierte völlig

Die Polizei rückte am Donnerstag zu einem Einsatz in Wien-Simmering aus. Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern um einen Parkplatz flogen die Fäuste.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Wiener Polizei berichtet, kam es kurz vor 19.00 Uhr zwischen einem 62- und 56-Jährigen zu einem Streit wegen eines Parkplatzes in der Grillgasse im 11. Bezirk.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien sicher?

Plötzlich schlug der 56-Jährige seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht und der Mann kam zu Sturz. Der Angreifer ergriff anschließend die Flucht.

Eine Gruppe junger Männer, darunter auch der Sohn des Opfers, nahmen umgehend die Verfolgung auf. In der Nähe einer Tankstelle beobachtete dann ein Zeuge eine Schlägerei.

Der 34-jährige Sohn schlug mehrmals auf den Angreifer seines Vaters ein. Außerdem stieß er ihn mit voller Wucht gegen ein Fahrzeug. Dabei entstand eine Delle an der Tür.

Opfer erleidet Schädel-Hirn-Trauma

Bei seiner Einvernahme erklärte der 56-Jährige, dass er aus Notwehr gehandelt hatte, da zuerst auf ihn eingeschlagen wurde. Sein Kontrahent wurde mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht.

Der Angreifer erlitt Abschürfungen am ganzen Körper. Sowohl der 56-Jährige als auch der 34-Jährige wurden angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DavMes am 31.08.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar!

    Es ist wirklich nur noch irre was sich bei uns abspielt. Kein Tag vergeht ohne solcher Hiobs-Botschaften. Die Auslöser für Gewalt werden immer banaler, bald reicht es schon, wenn man nur wen fragend anschaut. Am besten gar nicht mehr außer Haus gehen. Eine ganz traurige Entwicklung ist das.

    einklappen einklappen
  • Vesna Üruva am 31.08.2018 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Vornamen nennen

    Die Vornamen aller Beteiligten wären interessant zu wissen . Nur um alle Vorurteile auszuräumen .

    einklappen einklappen
  • LeserInnenKlub am 31.08.2018 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gruppe junger Männer

    Danke, alles klar.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Pfanne am 02.09.2018 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    auf Brüdder und

    Kolleggas ist einfach Verlass.

  • Otto am 01.09.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Orakel

    Interessant, was hier wieder die Kaffeesudleser alles wissen.

  • Gasttt am 31.08.2018 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wen wundert's?

    Nach der Parkplatz-Zerstörungswut der Fahrradliebenden Grünlinge kämpft man jeden Tag aufs Neue um einen Parkplatz.

    • Pezi am 01.09.2018 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gasttt

      Umsteigen aufs Rad, spart Kummer und Sorgen. Und bitte die Stvo einhalten.

    • w. P. am 02.09.2018 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pezi

      Die StVO gilt auch für Radfahrer. Nicht vergessen.

    einklappen einklappen
  • Nachdenker am 31.08.2018 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    bezüglich Umfrage:

    Dass in einer Stadt alle Dorfbewohner aus den Bundesländern überfordert und panisch sind wird hier nicht erwähnt... Die wenigsten der Angstzerfressenen wohnen tatsächlich hier. Also ist diese Umfrage nur Populistisch und verzerrt die Wirklichkeit.

    • Dosi am 31.08.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Nachdenker

      Ich habe schon das Gefühl, dass hier viele Wiener schreiben. Es werden häufig Bezirke oder Straßen genannt. Wie soll ich als "Angstzerfressene" aus einem Bundesland so etwas wissen?

    • Robert am 31.08.2018 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nachdenker

      Wie hartnäckig ihr die Realität leugnet ist echt beeindruckend! Kannst aufhören! Und lügst nicht mehr an nur noch dich selbst

    einklappen einklappen
  • WehrtEuchEndlich am 31.08.2018 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reiner Irrsinn

    Ist doch immer schön turbulent und abenteuerlich im weltoffenen, vielfältigen Wien. Ganz so wie es sich laut Ludwig und den Sozis für die lebenswerteste Stadt eben gehört.

    • Nichtmehr Wiener am 01.09.2018 09:25 Report Diesen Beitrag melden

      Kulturbereicherung nach hinten

      eben kulturbereichernd - nur in die falsche Richtung

    einklappen einklappen