Nicht zu toppen

13. März 2019 13:39; Akt: 13.03.2019 13:55 Print

Wien wieder auf Platz 1 der lebenswertesten Städte

Das globale Ranking des Beraterunternehmens Mercer kürt Wien zum zehnten Mal zur lebenswertesten Stadt der Welt.

Vom Dach des naturhistorischen Museums: Panorama auf die lebenswerteste Stadt der Welt  (Bild: Sabine Hertel)

Vom Dach des naturhistorischen Museums: Panorama auf die lebenswerteste Stadt der Welt (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine gute Infrastruktur, ein verlässliches und pünktliches Öffi-Netz, die hohe Wasserqualität, die Gesundheitsversorgung sowie ein breites Kultur- und Bildungsangebot. Das seien die Gründe für den anhaltenden Erfolg der Hauptstadt. Der zweite Platz geht diesmal an Zürich (Schweiz) gefolgt von Vancouver (Kanada) auf Platz 3. Laut Studien-Autoren mit niedriger Kriminalität sowie einem hervorragenden Angebot an hochwertigem Wohnraum und top Freizeitangeboten.

Bürgermeister über den Erfolg erfreut

Dazu meldet sich auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig: "Die höchste Lebensqualität weltweit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern hart erarbeitet. Wien ruht sich nicht auf den Lorbeeren aus und wird weiter daran arbeiten, dass alle Wienerinnen und Wiener unabhängig von Einkommen oder Herkunft am hohen Lebensstandard in der Stadt teilhaben können."

Auch Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke sieht das Ergebnis der Studie als ein wichtiges Asset, eine Visitenkarte für Wien. Dies sei auch förderlich für Wien als Wirtschaftsstandort. Im vergangenen Jahr verzeichnete man einen Rekord bei internationalen Betriebsansiedelungen. 221 neue Unternehmen ließen sich in Wien nieder, investierten 231 Millionen Euro und schufen 1.753 neue Jobs.

Wien ist sechstsicherste Stadt der Welt

Mercer veröffentlichte zusätzlich eine Sonderauswertung zum Thema persönliche Sicherheit, die unter anderem die Kriminalität und persönliche Freiheit in den jeweiligen Städten untersucht hat. Wien belegt demnach den sechsten Platz au der Scala der sichersten Städte der Welt. Angeführt wird das Ranking von Luxemburg, gefolgt von Helsinki, Basel, Bern, Zürich und Wien.

Lebensqualität von 450 Städten untersucht

Die Studie "Quality of Living Survey" wird jährlich vom Beratungsunternehmen Mercer erstellt. Sie analysiert und vergleicht die Lebensqualität in mehr als 450 Städten weltweit. Für das Ranking werden insgesamt 39 Kriterien, darunter Gesundheitsstandards, politische Stabilität, Wirtschaftslage, Bildungssystem, Wohnungsmarkt und Naturschutz herangezogen. Basis für die Studie sind Daten unabhängiger Institute und Behörden, die von Mercer bewertet werden und um eine Befragung unter Expats – ins Ausland entsendete Arbeitskräfte – ergänzt werden. Stadt Wien kontert der Kritik, dass die Studie eine "Manager-Studie" sei, die nur Nicht-Österreicher befragt, die in Wien arbeiten damit, dass die Befragung nur 2% der Studie ausmache. 98% seien Statistiken, Erhebungen und Studien.

Donaumetropole im Höhenflug

Wien punktet in mehreren weltweiten Rankings, unter anderem belegt die Stadt zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz im Smart City Index von Roland Berger. Erst kürzlich wurde Wien von einem US-Reisemagazin als bestes europäisches Städtereiseziel gekürt.

Auf Twitter erfreuen sich Wiener und Politiker unter dem #wienliebe über dieses Resultat:





Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(no)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dany am 13.03.2019 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Platz 1

    Toll dieser Bericht! Im nächsten steht gleich messerstecherei! Super Platz 1!

    einklappen einklappen
  • acdc am 13.03.2019 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kann nur lachen

    ja sicher wer bewertet das, sicher kein wiener!! wenn ich das geld hätte, wäre ich lieber heute als morgen raus aus dem "wunderschönen" wien... aja darunter ist eine anzeige.. wieder messerstecherei in 1020..in einer der liebenwertesten städte

  • Censorship am 13.03.2019 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    Für Touristen sicherlich....

    Wasserqualität - Stimmt, unbestreitbar. Die Gesundheitsversorgung - Jene Krankenhäuser, wo wir verhassten Österreicher einen ganzen Tag warten dürfen?? Sowie ein breites Kultur - Was die AKP 2.0 (SPÖ) nicht alles als Kultur definiert. Und Bildungsangebot - Welches wir für unsere ausländischen Gäste (z.b. deutsche Studiumsschmarotzer) zahlen dürfen...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wm am 14.03.2019 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Zu wieviel % ist Multikult gewichtet, 80%? Da haben sie recht das topt keine Stadt, oder niemand ist so blöde

  • Leider wiener am 14.03.2019 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn hat man gefragt?

    Lt. einer Tageszeitung war ein Kriterienpunkt: die hochwertigen Wohnungen. Damit ist klar, daß nicht die normalsterblichen Wiener befragt wurden. Und ich glaube keine Studie, die ich selbt manipuliert habe.

  • susanne am 13.03.2019 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    gefälschte Daten oder Unwissende ?

    also ich war schon viel unterwegs und ich find es gibt bei weitem lebenswertere Plätze ! Was bekommen die bezahlt damit sie uns auf Platz 1 setzen ?

  • Ge. am 13.03.2019 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Berger

    In Hinsicht auf Kriminalität kann das nicht stimmen... Messerstechereien, Drogen etc... Offenbar liefert die Stadtregierung selbst die Taten

  • Kannitverstan am 13.03.2019 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdrehte Wahrheit

    Da es um Lebenswert ging, ist die Gruppe der Befragten die falsche.Es handelt sich nämlich um Hotel bzw. Pensionsgäste die sich zur Arbeit in Wien aufhielten. Dies kann das Wohlbehagen der autochthonen Bevölkerung nicht wiedergegeben.