"Coole" Sache

13. Dezember 2018 10:45; Akt: 13.12.2018 10:52 Print

Alle U6-Garnituren werden bis 2020 klimatisiert

Auch wenn bei den aktuellen Temperaturen niemand an klimatisierte U-Bahnen denkt: Die Wiener Linien rüsten sich schon jetzt für den nächsten Sommer.

Ein Techniker der Wiener Linien bei der Nachrüstung einer Klimaanlage an einer U-Bahn-Garnitur. (Bild: Wiener Linien)

Ein Techniker der Wiener Linien bei der Nachrüstung einer Klimaanlage an einer U-Bahn-Garnitur. (Bild: Wiener Linien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der U6 sind derzeit nur die neueren Züge mit Klimaanlagen ausgestattet. Fahrgäste können an der Farbe der Haltestangen erkennen, ob der Waggon klimatisiert ist. Ist diese gelb, gibt es Grund zur Freunde, ist diese Grau, heißt es weiter schwitzen.

Umfrage
Haben Sie eine Jahreskarte der Wiener Linien?
64 %
17 %
9 %
10 %
Insgesamt 2323 Teilnehmer

Von den 36 Garnituren der U6 sind aktuell nur knapp die Hälfte klimatisiert. Die restlichen 19 Züge sollen bis Ende 2020 schrittweise nachgerüstet werden. Dazu wird die Heizung am Dach zu einer Heiz- und Kühlanlage umfunktioniert. Bereits im Sommer 2019 werden auf der Strecke mehr "coole" Züge unterwegs sein. Kostenpunkt für die Wiener Linien: vier Millionen Euro.

Tests des neuen Systems laufen noch

"Da die U6 Großteils oberirdisch verläuft, heizen sich die Züge in den heißen Sommermonaten dort besonders auf. Die Investition in zusätzliche Klimaanlagen kommt unseren Fahrgästen zugute", sagt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

Auch Öffi-Stadträtin Ulli Sima zeigt sich in einer Aussendung begeistert: "Ich freue mich, dass das Pilotprojekt der Wiener Linien so gut funktioniert hat und wir nun für die Fahrgäste die restlichen Wägen step by step nachrüsten können".

Video: U6 wird zur Gänze klimatisiert
(Quelle: APA/ORF)


Seit dem Sommer laufen bereits die Tests mit der Klimaanlage, mit offenbar zufriedenstellendem Ergebnis. Die Daten der Heizungsleistung sind noch nicht vollständig erhoben. Sie sollen in den nächsten Wochen aufgezeichnet und ausgewertet werden – es soll ja schnell gehen.

Zwei Drittel der Wiener Öffis bereits klimatisiert

Neben der Nachrüstung mit Klimageräten haben die Wiener Linien in den U6-Zügen Lüftungskiemen und Sonnenschutzfolien angebracht, um an heißen Sommertagen für Abkühlung zu sorgen.

Insgesamt sind bereits zwei Drittel der Öffis klimatisiert. Die Busse sind zu hundert Prozent klimatisiert, bei den U-Bahnen ist jede zweite gekühlt und bei den Straßenbahnen ist es ein Drittel. Alle Fahrzeuge, die neu angeschafft werden, sind mit Klimaanlagen ausgerüstet. Beispielsweise lösen die neuen Flexity-Straßenbahnen in den kommenden Jahren die alten Hochflur-Modelle ab. Damit steigt auch dort sukzessive die Anzahl der klimatisierten Fahrzeuge.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Antonia Tomaselli am 13.12.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Märchengeschichten

    Jahrelang haben die Wiener Linien erklärt , das die U6 Waggons nicht nachgerüstet werden können weil der Wagenkasten das höhere Gewicht der Klimaggregate nicht zu tragen vermag . Und plötzlich geht es doch ?

  • Habakuk am 13.12.2018 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sonderbehandlung

    Sonderausstattung für eine ganz besondere Linie!

    einklappen einklappen
  • Natiii am 13.12.2018 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Sicherheit

    Besser wäre zu investieren für mehr Sicherheit seis im Zug und in den Haltestellen statt Klimaanlagen

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 15.12.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nachrüstung Klimaanlage

    Die Folien an den Fenstern, lassen jetzt im Dezember, draußen alles dunkel und finster aussehen. Die Kiemen haben wohl wenig Effekt. Die Nachrüstung der Klimaanlage ist gut, aber warum hat man die Züge nicht gleich so bestellt? Ich würde mir auch wünschen, dass bei den alten Otto Wagner Stationen, Rolltreppen eingebaut werden, nur Lift ist zuwenig. Aber sicher mokkiert sich da wieder das Denkmalschutzamt drüber... Also weiter ewiges Stufensteigen.

  • Free am 13.12.2018 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    U6 werden klimatisiert

    Alle U6 werden klimatisiert, das heißt zahlt der Steuerzahler und die Kosten betragen 4 Mio. Euro. Außerdem sind - die Wiener Linien im großen Stil subventioniert bzw. ohne Subventionen müssten sie in den Konkurs gehen. Auch die sinnlose Eigenwerbung der Wiener Linien mit Miuns 30 Mio. Euro pro Jahr und wiederum der Steuerzahler trägt. Der Wiener Linien Geschäftsführer Günter Steinbauer und die Öffi-Stadträtin Ulli Sima ist, die Anzeige des Amtsmissbrauch und Betrug erstattet worden. Das heißt es wird die gesamte Verwaltung und die Finanzen im Rathaus Wien ihrer Bilanzen überprüft usw.

  • Antonia Tomaselli am 13.12.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Märchengeschichten

    Jahrelang haben die Wiener Linien erklärt , das die U6 Waggons nicht nachgerüstet werden können weil der Wagenkasten das höhere Gewicht der Klimaggregate nicht zu tragen vermag . Und plötzlich geht es doch ?

  • Habakuk am 13.12.2018 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sonderbehandlung

    Sonderausstattung für eine ganz besondere Linie!

    • Össiline am 13.12.2018 23:40 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Ja unsere Schwarzfahrer wollens auch schon kühl haben...

    einklappen einklappen
  • Joe heute am 13.12.2018 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na ...

    endlich in Sommer ist es extrem .

    • ÖBB Kernderl am 13.12.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

      nicht schön und bequem machen

      damit man nachher wieder Dönneressende drinnen hat. Schaut mal nach Hongkong, so geht U-Bahn !

    einklappen einklappen