Als Polizisten getarnt

16. April 2019 10:48; Akt: 16.04.2019 10:56 Print

Wiener Pensionistin fällt auf Trickbetrüger rein

Erneut beschäftigt die Polizei ein Fall von Trickbetrug. Eine 69-Jährige ist Betrügern, die sich als Polizisten ausgegeben hatten, auf den Leim gegangen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag kam es in der Wiener Josefstadt zu einem weiteren Fall von Trickbetrug: drei Unbekannte hatten sich als Kriminalbeamte ausgegeben und eine ältere Frau so dazu überredet, ihnen Geld zu überlassen.

"Wie in allen bislang bekannten Fällen handelte es sich beim Opfer um eine betagte Person (weiblich, 69)", berichtet die Polizei. Die mutmaßlichen Täter haben sich dem Bericht zufolge am Telefon als Kriminalbeamte einer nahe gelegenen Polizeiinspektion im achten Bezirk ausgegeben.

"Sie verleiteten die Frau durch fingierte Ermittlungstätigkeiten dazu, einen hohen Geldbetrag von einer Bank abzuheben", so die LPD Wien. Die Übergabe erfolgte demnach am Montagnachmittag in der Josefstädter Straße. Danach machten sich die beiden Männer in Begleitung einer Frau aus dem Staub.

Polizei warnt und bittet um Aufklärung

Erneut appelliert die Polizei an die Bevölkerung, alle betagten Personen im Verwandten- und Bekanntenkreis vor solchen Betrugshandlungen eindringlich zu warnen. Besonders hervorzuheben seien der "Kriminalbeamten-Trick", der "Kautions-Trick" und der "Neffen-Trick".

"Tätergruppen, die sich als Polizisten ausgeben und so Trickbetrügereien begehen, sind in ganz Österreich tätig. Immer wieder werden betagte Personen um ihre Ersparnisse gebracht", warnt die Landespolizeidirektion Wien.

Durch wirkungsvolle Präventionsarbeit könnten weitere Fälle verhindert werden, ist sich die Polizei sicher. Dazu müsse die ältere Generation "über diese Trickbetrügereien präzise aufgeklärt werden."

Video: So läuft der meist Neffentrick ab:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek/red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • elBrit am 16.04.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erklärung?

    Ein überführter Täter (Enkel-Trick) hat mir gesagt: "Ihr seid selbst schuld, ihr kümmert euch nicht um eure Alten!" Das ist die Mentalität von skrupellosen Subjekten, nicht von Menschen.

  • Salala am 17.04.2019 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Der feine Unterschied

    Ich erkenne den kleinsten Anflug eines ausländischen Akzentes. Auch Wienern, die Piefkenesisch parlieren, vertraue ich nicht sofort. Da es sich meist um Migrantentätern handelt,sollte man doppelt vorsichtig sein.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Salala am 17.04.2019 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Der feine Unterschied

    Ich erkenne den kleinsten Anflug eines ausländischen Akzentes. Auch Wienern, die Piefkenesisch parlieren, vertraue ich nicht sofort. Da es sich meist um Migrantentätern handelt,sollte man doppelt vorsichtig sein.

  • elBrit am 16.04.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erklärung?

    Ein überführter Täter (Enkel-Trick) hat mir gesagt: "Ihr seid selbst schuld, ihr kümmert euch nicht um eure Alten!" Das ist die Mentalität von skrupellosen Subjekten, nicht von Menschen.