"Polsterschlachten"

31. Juli 2014 20:25; Akt: 01.08.2014 01:05 Print

Wurde Nichte jahrelang missbraucht?

Der Peruaner kam 2004 nach Österreich, passte von da an öfter auf seine hier lebende Nichte auf. Laut Anklage soll es 2005 zum ersten Übergriff auf das damals sechsjährige Mädchen gekommen sein.

 (Bild: Lisi Niesner)

(Bild: Lisi Niesner)

Fehler gesehen?

2010 vertraute sich das Mädchen erstmals der Mutter an, doch diese glaubte ihr nicht. Erst 2013 erzählte das Mädchen ein zweites Mal von den Vorfällen, Anzeige wurde erstattet. "Sie lügt. Das sind Kinderfantasien", sagt der Angeklagte am Donnerstag. "Das waren unabsichtliche Berührungen bei Polsterschlachten." Der Schöffensenat glaubte ihm nicht: 18 Monate Haft – nicht rechtskräftig.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: