"United in Diversity"

08. Juni 2019 12:23; Akt: 08.06.2019 16:17 Print

Vorhang für den letzten "Life Ball" fällt

Zum (wohl) letzten Mal findet am Samstag der "Life Ball" in Wien statt. Tausende Menschen werden unter dem Motto "Vereint in Vielfalt" eine riesige Party feiern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Es waren unglaubliche, fantastische und intensive Jahre. Wir haben mehr bewegt, als wir je zu hoffen gewagt hätten. Ich bin so unendlich dankbar. Es ist nun Zeit, dieses Projekt zu einem guten Abschluss zu bringen," erklärt "Life Ball"-Organisator Gery Keszler.

Umfrage
Waren Sie schon einmal am Life Ball?

Nach über 26 Jahren findet das AIDS-Charity-Event am heutigen Samstag nun zum letzten Mal statt. Tausende Menschen werden auf dem Rathausplatz erwartet, um den (wohl) letzten "Life Ball" gebührend zu verabschieden.

Internationale und nationale Stars

Unter den Gästen befinden sich auch zahlreiche nahmhafte Stars wie Burlesque-Ikone Dita Von Teese oder Sängerin Aura Dione. Auch Schauspielerin Katie Holmes ("Dawson’s Creek") wird erwartet.

Life Ball - Ankunft der Stars

Daneben lassen sich auch viele heimische Promis, wie Conchita Wurst, den letzten "Life Ball", der unter dem Motto "United in Diversity" – "Vereint in Vielfalt" stattfindet, natürlich nicht entgehen. Conchita wird den Ball auch moderieren und dabei unter anderem in die Rolle eines Zirkusdirektors schlüpfen.

30 Millionen Euro an Spenden

Und wie geht es nach dem "26. Life Ball" weiter? Der Verein LIFE+, der für die jährliche Ausrichtung des Balles verantwortlich ist, werde weiter bestehen, so Keszler. "Wir werden weiterhin leidenschaftlich gegen Stigma und Ausgrenzung aufstehen und Flagge zeigen."

In der Bilanz des "Life Ball" stehen nach 26 Jahren knapp 30 Mio. Euro an Spenden für nationale und internationale AIDS-Hilfsprojekte.

Ringsperre

Die Eröffnung des Life Balls ist gegen 21.30 Uhr geplant. Bereits ab 18.30 Uhr werden die Ballgäste zum Wiener Rathausplatz eingelassen.

Für Autofahrer beginnt die Sperre der Ringstraße bereits noch früher, ab circa 16.00 Uhr. Die Prachtstraße wird zwischen der Operngasse und der Schottengasse bis ca. 01.30 Uhr nicht befahrbar sein, so der ARBÖ.

Ringsperre am Samstag wegen Life Ball

Die Umleitung erfolgt über die Operngasse, den Getreidemarkt und die 2-erLinie sowie Universitätsstraße. Auch für die Nutzer der Wiener Linien gibt es erhebliche Einschränkungen.

Die Vienna Ring Tram stellt ab 16 Uhr den Betrieb ein. Die Straßenbahnlinien 1,2 und D werden umgeleitet. Die Linie 71 wird kurzgeführt.

Alle News zum Life Ball >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zimbo am 08.06.2019 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    900 000 Steuergeld

    Glücklicherweise das letzte Mal.

  • Herbert am 08.06.2019 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grausig

    Ich freue mich wenn dieses Sodom und Gomorra ein Ende hat!

  • @bernhard am 08.06.2019 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!!!!!1!

    Endlich Schluss mit diesem Theater ..unser Geld verpulvert .Koennen Feiern bunte Vielfalt aber um ihr Geld. .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Fritz Trözter am 10.06.2019 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AUA

    Dann spart sich die AUA die notwendigen Sonderreinigung der Flugzeuge von Kokain und Spritzen. Gut so. Die "Promis" können ja die Kosten der "Outfits" ja gerne direkt spenden. Und die 900.000 "Forderung" kann die Stadt Wien auch sinnvoll einsetzen. Möglichkeiten gibt es genug.

  • Florris am 10.06.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ende? Sicher?

    Hormongestörte haben nichts mit AIDS zu tun. Hier wird nur wieder mal eine Perversion ausgelebt auf Kosten der Steuerzahler und dann zum Hohn und Spott aller arbeitenden Bürger im TV übertragen. Das braucht echt keiner, außer er verdient daran... gö Gerry.

  • wäre auch schön am 09.06.2019 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    wenn wir erfahren würden

    ....: "In der Bilanz des "Life Ball" stehen nach 26 Jahren knapp 30 Mio. Euro an Spenden für nationale und internationale AIDS-Hilfsprojekte." - wieviel kohle in den taschen der veranstalter verschwunden ist, weil die einnahmen an spenden und förderungen waren um etliche millionen höher. die ausgaben wurden größtenteils gespendet. (aua flüge, hotelaufenthalte der 'stars', ...)

  • Rudolf am 09.06.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wohin... ?

    Wohin ist das Geld verschwunden das die Stadt Wien Keszler für den nicht stattgefundenen Live Ball im Vorjahr "gespendet " hat??????????

    • die taschen vom keszler am 09.06.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

      sind unwahrscheinlich groß

      da passt noch sehr viel von unserem steuergeld in form von "kunstförderung" hinein. der typ hat für alle zeiten ausgesorgt. life ball aus, ?? ich glaubs erst wenns wirklich vorbei ist, ludwig wird sich bestimmt etwas einfallen lassen, wo er noch einige 100 tausender 'investieren' kann.

    • Fritz Trözter am 10.06.2019 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @die taschen vom keszler

      Leider wahrscheinlich richtig.

    einklappen einklappen
  • @bernhard am 08.06.2019 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn!!!!!1!

    Endlich Schluss mit diesem Theater ..unser Geld verpulvert .Koennen Feiern bunte Vielfalt aber um ihr Geld. .