"Kann nur besser werden"

20. Mai 2019 06:00; Akt: 19.05.2019 19:46 Print

Das denken Promis über die Neuwahlen

Was sagen Richard Lugner, Dominic Heinzl oder Alfons Haider zu den vorgezogenen Neuwahlen nach "Ibiza-Gate"? "Heute" hat sie befragt.

Was sagen die Promis zur Causa Strache und den Neuwahlen? (Bild: picturedesk.com/APA)

Was sagen die Promis zur Causa Strache und den Neuwahlen? (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Natürlich geht die aktuelle politische Situation auch an den Menschen im Land nicht vorbei, die das Rampenlicht gewohnt sind. "Heute" befragte Prominente zu ihrer Einschätzung der Lage.

Umfrage
Neuwahlen 2019: Wer bekommt Ihre Stimme?

Eigentlich sind alle froh über Neuwahlen, nur Baumeister Richard Lugner sieht in ihnen eine zusätzliche Verschwendung von Steuergeldern und würde in altem Stil mit anderen Köpfen weitermachen.

Mausi Lugner:

"Augenscheinlich eine illegale Falle, natürlich hätte Strache darauf nie eingehen dürfen. Eine wirklich schlimme Optik."

Richard Lugner:

"In den USA wird weitergemacht, um Wahlkampfstillstand zu vermeiden. Das Video ist unter der Gürtellinie."

Uwe Kröger:

"Meine Mutter meint immer: Setz dich entspannt ans Flussufer und warte, bis die Leichen vorbeischwimmen."

Dominic Heinzl:

"Aus der Politik halte ich mich raus, aber so viel: Strache hat es geschafft, dass seine politischen Gegner am Ende recht bekamen."

Alfons Haider:

"Es gibt nur diese Möglichkeit! Das Video kommentieren will ich nicht, sonst müsste ich schreien …"

Nina Hartmann:

"Es kann hoffentlich nur besser werden. Strache sind wir aber wahrscheinlich nicht ganz los – i sag nur 'Dancing Stars 2020'."

Daniel Serafin:

"Das war wirklich eine 'b’soffene G’schicht' und unverantwortlich. Da gibt es nicht mehr zu sagen."

Fadi Merza:

"Die Menschen können jetzt ihre Meinung zur Lage zum Ausdruck bringen."

Chiara Pisati:

"Müssen nun für das Video herhalten. Sehr dumm von ihnen, auf eine Frau mit schmutzigen Fußnägeln reinzufallen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan am 20.05.2019 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Würde wieder wählen

    Würde trotzdem die FPÖ wieder wählen,den das was die Vorhaben und bis jetzt gemacht haben für uns wie Familienbonus und und... haben die anderen über mehrere Jahre nicht zusammen bekommen.Fur die war die EU wichtiger und erst dann die eigenen ,was hier umgekehrt ist.

  • Waldheim 2.0 Die Geschichte wiederholt s am 20.05.2019 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laut Dieser Umfrage

    Wird FPÖ diesmal Nr 1 und ich Denke das genau das geschehen wird, Was dann wird dann immer wieder so lange Neu Gewählt bis das gewünschte Ergebnis eintrifft, Genau DIESE AKTION wird die FPÖ zur Nr1 machen,und das endgültige Ende der SPÖ sein. Bin dann schon mal gespannt,ob die Roten dann ein Verbot der FPÖ fordern.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Waldheim 2.0 Die Geschichte wiederholt s am 20.05.2019 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laut Dieser Umfrage

    Wird FPÖ diesmal Nr 1 und ich Denke das genau das geschehen wird, Was dann wird dann immer wieder so lange Neu Gewählt bis das gewünschte Ergebnis eintrifft, Genau DIESE AKTION wird die FPÖ zur Nr1 machen,und das endgültige Ende der SPÖ sein. Bin dann schon mal gespannt,ob die Roten dann ein Verbot der FPÖ fordern.

  • Stefan am 20.05.2019 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Würde wieder wählen

    Würde trotzdem die FPÖ wieder wählen,den das was die Vorhaben und bis jetzt gemacht haben für uns wie Familienbonus und und... haben die anderen über mehrere Jahre nicht zusammen bekommen.Fur die war die EU wichtiger und erst dann die eigenen ,was hier umgekehrt ist.