Interview

09. November 2018 15:00; Akt: 09.11.2018 10:17 Print

Fabian Kissler: "Habe meine Brüder gebissen!"

Puls 4- Newsmoderator Fabian Kissler verrät so manches Detail aus seiner Jugend im Interview mit Kollegen Florian Danner bei "Dinner bei Danner".

Florian Danner und Fabian Kissler beim Interview (Bild: zVg)

Florian Danner und Fabian Kissler beim Interview (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei den Puls 4-News zeigt Fabian Kissler seine seriöse Seite - privat kann der 37-Jährige allerdings auch etwas bissig sein.
Also - konnte zumindest.

Im Interview für den Podcast "Dinner bei Danner" von Kollegen Florian Danner erzählt der Moderator aus seiner Kindheit und wie es war, mit fünf Brüdern und einer Schwester aufzuwachsen.

“Wir haben uns ständig getögelt und ich hab’ immer zugebissen, weil die anderen Brüder stärker waren. Aber heute passt kein Blatt Papier zwischen uns, wenn uns wer auseinander bringen will.”, so Kissler.

Nicht nur moderieren kann der gebürtige Kremser:
Diesen Sommer gewann er eine Goldmedaille bei einer Schwimmmeisterschaft - doch angeben will er damit nicht.
“Eine Goldmedaille - das wär mir zuviel antuschen. Sowas behalte ich lieber für mich. Ich freu mich drüber, aber das ist so als würd ich angeben wollen, wenn ich das öffentlich mache.”, gibt Kissler sich bescheiden.

Und auch eine Engelsstimme hat der Moderator wohl, denn er stand als Schubert-Sängerknabe bereits mit Dionne Warwick und Placido Domingo auf der Bühne.
“Die Dionne Warwick ist eine total liebe. Ich hab’ heute noch eine Swatchuhr daheim, die sie jedem von uns Sängerknaben geschenkt hat - inklusive Sackerl, in dem sie uns die Uhr überreicht hat.”

Das gesamte Interview gibt es auf diedanners.com

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(vaf)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: