Wegen Strahlung

29. Dezember 2018 12:31; Akt: 29.12.2018 12:37 Print

Angst um Richard Lugner: "Ich hatte Blut im Stuhl!"

Nachdem der Baumeister den Prostatakrebs überstanden hat, zeigen sich nun die Nebenwirkungen der anstrengenden Strahlentherapie.

Richard LUGNER (Bild: Andreas Tischler)

Richard LUGNER (Bild: Andreas Tischler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Weihnachtsfeiertage waren nicht gerade besinnlich für den 86-Jährigen Baulöwen Richard Lugner.

Der rüstige Geschäftsmann kämpft seit Anfang 2017 mit den Folgen der Strahlentherapie gegen seinen Prostatakrebs, nun kam es zu Kompliaktionen und das kurz bevor es in den Urlaub auf die Malediven gehen sollte.

"Der Prostatakrebs ist besiegt, da gibt es keine Probleme mehr!", gibt Lugner Entwarnung. "Doch die Bestrahlung hat meinen Dickdarm beschädigt und ich hatte an den Feiertagen starke Blutungen. Inzwischen habe ich diese aber auch wieder im Griff."

Erst letzte Woche war Lugner im AKH um seine Werte überprüfen zu lassen."Aus meiner Blutprobe ging hervor, dass ich deutlich aus dem Gefahrenbereich bin!", freut sich "Mörtel".

Wir wünschen dem Baumeister gute Genesung und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(vaf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sonnenschein am 29.12.2018 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er braucht Aufmerksamkeit

    Warum erzählt er überhaupt, dass er Blut im Stuhl hat?

  • NameVor am 29.12.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titel

    danke liebe heute für diesen beitrag. das mittahessen kann ich mir jetzt sparen

    einklappen einklappen
  • Eberhard Ultra am 29.12.2018 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Internetversteigerung ?

    Hoffentlich wird das "Herzblut" aus dem Topferl nicht auch noch tropferlweise im Internet versteigert.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 30.12.2018 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Blut im Stuhl vielleicht harmlos

    Blut im Stuhl hat nichts zu sagen. Wichtig ist, den Darm regelmäßig auf Polypen untersuchen zu lassen, und wenn welche vorhanden, die entfernen zu lassen, damit diese nicht krebsig werden. Die rektale Untersuchung ist zwar nicht angenehm, aber mit einem Jauckerl vorher kann man sie erträglicher machen.

  • Ignaz Gartngschirrl am 30.12.2018 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unikat

    Ka Angst, der Mörtel wird älter als der Heesters...Alles Gute und viel Spaß am Opernball!

  • Eberhard Ultra am 29.12.2018 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Internetversteigerung ?

    Hoffentlich wird das "Herzblut" aus dem Topferl nicht auch noch tropferlweise im Internet versteigert.

  • chraska am 29.12.2018 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    ..Blut am Stuhl. Wüßte da einen Grund.

    Gibt es da Unklares.? Geht man nicht oft genug zum Arzt?Wird der wohl wissen, was zu tun ist. Lebensbedrohlich wird es nicht sein. ...Ist doch sicher wieder eine Stammzellentherapie geplant. Kann man vielleicht wieder etwas für Jahre Jugend und Gesundheit tun.

  • Ewald am 29.12.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Rihig ist es um ihn geworden

    Ich wünsche Hrn.Lugner alles Gute. Ein tüchtiger und fleissiger Mann, der im Gegensatz zu vielen anderen Promis immer auf eigenen Beinen gestanden ist.