Wegen schwarzen Balkens

13. März 2019 05:30; Akt: 13.03.2019 07:37 Print

Runde zwei im Streit Mucha gegen Heinzl

Zwischen Verleger Christian W. Mucha und Reporter Dominic Heinzl ist ein handfester Streit ausgebrochen. Grund: Ein schwarzer Balken ...

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schlagabtausch zwischen Verleger Christian W. Mucha und Society-Reporter Dominic Heinzl erheitert und beschäftigt gerade die Facebook-Gemeinschaft. Dort tragen die beiden nämlich einen handfesten Streit aus.

Grund: Heinzl machte Mucha in seiner Sendung "Heinzl und die VIPs" mit Hilfe eines schwarzen Balkens unkenntlich. TV-Gesicht Heinzl ist sich keiner Schuld bewusst – immerhin sei er lediglich dem Wunsch Muchas nachgekommen, nicht oder unerkennbar in der Sendung vorzukommen. Nun bringt Mucha das Fass zum Überlaufen, indem er Heinzl öffentlich der dreisten und vorsätzlichen Lüge bezichtigt! Und wer Heinzl kennt, der weiß, dass er das mit Sicherheit nicht auf sich sitzen lässt …

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Micky Mau am 13.03.2019 07:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich fällt Heinzl

    nicht wieder vor Angst um in eine Schockstarre, wie bei Sido.

    einklappen einklappen
  • Denise W. am 13.03.2019 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Altersteilzeit

    Wann geht Hr. Heinzl eigentlich in Pension ?

  • AuchneMeinung am 13.03.2019 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wenn ich das Heinzlmännchen sehe

    denk ich an: FOREVER YOUNG!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Society-Report am 13.03.2019 22:24 Report Diesen Beitrag melden

    Der nächste Umfaller von Hampel

    Vorsicht, der Hampel ist schnell im Klagen, wenn er gedemütigt wird. Diesmal filmt er mit eigenem Team, damit er vorm Richter erneut eine narzisstische Kränkung seiner Person geltend machen kann, um seine Arbeitslose mit Schadenersatzgelder aufzufetten.

  • Robert am 13.03.2019 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Gekünstelte Szene

    Was man nicht alles macht um wieder im Gespräch zu sein. Schaut mir eher nach einem abgekartetem Spiel aus, damit ihre Namen wieder, in der Öffentlichkeit, diskutiert werden.

  • Denise W. am 13.03.2019 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Altersteilzeit

    Wann geht Hr. Heinzl eigentlich in Pension ?

  • AuchneMeinung am 13.03.2019 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wenn ich das Heinzlmännchen sehe

    denk ich an: FOREVER YOUNG!

  • Micky Mau am 13.03.2019 07:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich fällt Heinzl

    nicht wieder vor Angst um in eine Schockstarre, wie bei Sido.

    • Lumpazi Vagabundus am 15.03.2019 11:02 Report Diesen Beitrag melden

      hoffentlich

      schon. der braucht von zeit zu zeit eine auf die glocke. er bettelt ja förmlich darum.

    einklappen einklappen