Spontanrealismus

24. September 2018 13:33; Akt: 24.09.2018 13:51 Print

Stronach kam für VOKA-Ausstellung aus Florida

Seit langem ist der österreichische Künstler VOKA, neben der Schweiz, Frankreich, Portugal und Florida auch in seiner Heimtat wieder vertreten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Farbenwelten" nennt VOKA die neue Ausstellung in der auf Pop Art spezialisierten Galerie Gerald Hartinger Fine Arts in Wiens 1. Bezirk.

Über die letzten Monate hat der Künstler sich intensiv seiner Malerei hingegeben und hat farbenstarke und kraftvolle Werke geschaffen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen. Seine Sujets reichen von Großstadtszenen aus New York oder London, über Charakterportraits von Hollywoodlegenden wie Marilyn Monroe oder Charlie Chaplin bis hin zu Ikonen aus der Kunstwelt wie Andy Warhol, Jean Michel Basquiat und Frida Kahlo.

VOKA steht mit seiner Kunst für das Schöne im Leben. Er möchte mit seinen Werken begeistern und positive Emotionen schaffen. Dass er damit genau den Nerv der Zeit trifft, bestätigen internationale Galeriekooperationen und namhafte Sammler.

„Wenn du ein Gemälde von VOKA siehst, da kannst du nicht einfach vorbeigehen ... das berührt dich!“, dieser Satz stammt von niemand geringerem als Frank Stronach, der an die 60 Werke seines Lieblingsmalers sein Eigen nennt. Er ließ es sich nicht nehmen und kam zur Ausstellungseröffnung direkt aus Florida.

Die Ausstellung ist noch bis zum 19. Oktober zu besichtigen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(vaf)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • K.K. am 24.09.2018 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ein netter Künstler ,

    aber bitte was soll da jetzt so toll an den bunt gescheckerten Kasperlköpfen sein ? ?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • K.K. am 24.09.2018 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ein netter Künstler ,

    aber bitte was soll da jetzt so toll an den bunt gescheckerten Kasperlköpfen sein ? ?