Streit mit Daniel Hartwich

29. April 2014 09:52; Akt: 29.04.2014 11:23 Print

"Let's Dance": Mobbing gegen Sylvie geht weiter

Seit 2011 ist die niederländische Moderatorin Sylvie Meis (36) das Gesicht der RTL-Show "Let's Dance". Staffel um Staffel lächelte sie sich in die Herzen der Zuseher, doch nun soll der TV-Beauty das Lachen endgültig vergangen sein. Der Grund: Die gesamte Crew der Sendung macht ihr das Leben schwer.

Fehler gesehen?

. Der Grund: Die gesamte Crew der Sendung macht ihr das Leben schwer.

Wie die "Bild" berichtete, hat die Situation bereits mobbingartige Ausmaße erreicht. So sollen sich Mitarbeiter der Show über das angeblich sehr divenhafte Verhalten der Moderatorin beschweren. Während Sylvies Co-Moderator Daniel Hartwich (35) eine extrem bodenständige Art an den Tag legt, soll die 36-Jährige durch ihre zahlreichen Sonderwünsche, unter anderem ein eigenes Catering, unangenehm auffallen. 

Daniel Hartwich stellt sich gegen Sylvie

Hinzu kommt, dass Hartwich offenbar keine extra Proben mehr in Kauf nehmen will, nur um sicherzustellen, dass Sylvie bei der Live-Show textsicher ist. Ein Produktionsmitarbeiter bestätigte dies gegenüber der "Bild" mit den Worten: "Hartwich fühlt sich fit genug, die Sendung mit der Generalprobe anzugehen. Er will für Sylvie keine Extra-Schichten einlegen."

Eine weitere Mitarbeiterin packte gegenüber der "Bild" aus und bestätigte Sylvies Leid: "Sylvie tut mir mittlerweile echt leid - wir wissen nicht, von wem das kommt." 

Gerüchte rund um Neubesetzung 

Zu allem Überfluss brodelt nun auch die Gerüchteküche rund um eine mögliche Neubesetzung von Sylvies Job. Heißeste Anwärterin auf die Moderationsrolle soll Schauspielerin Sophia Thomalla (24) sein. 

Der TV-Sender RTL hält jedoch schützend die Hand über Sylvie, deren Vertrag regulär noch bis 2015 läuft. RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer zu "Bild": "Offenbar möchte jemand Sylvie schaden, denn sämtliche Gerüchte und Spekulationen, "Let´s Dance" betreffend, sind völliger Quatsch! Wir sind sowohl mit der aktuellen Staffel, als auch mit Sylvie sehr zufrieden. Es gab keinen Zoff und es ist derzeit niemand als Nachfolgerin von Sylvie im Gespräch."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: