Sie dementiert ihr Karriere-Aus

18. Mai 2019 12:54; Akt: 18.05.2019 13:06 Print

Britney Spears will schon bald wieder auftreten

Der Manager von Britney Spears meinte in einem Interview, dass die Sängerin sich vom Show-Geschäft verabschieden sollte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst vor wenigen Tagen schockierte ihr Manager Larry Rudolph mit der Nachricht, dass die geplante permanente Show der Sängerin in Las Vegas vorerst abgesagt werden müsse.

Kurz danach kamen Gerüchte in Umlauf, dass Britney sich aufgrund ihres psychisch labilen Zustands vom Show-Geschäft verabschieden würde. Nun äußerte sich die Sängerin selbst dazu.

Britney reagierte auf Gerüchte um ihr Karriere-Aus

Auf die Frage, ob sie bald wieder auf der Bühne stehen wolle, antwortete die Musikerin gegenüber "TMZ": "Ja, natürlich." Auch Rudolph nahm dem Gerede den Wind aus den Segeln, indem er noch einmal betonte, dass es sich um ein Missverständnis handele.

Ihr Manager rudert zurück

"Andere Medien scheinen meine Zitate von 'TMZ 'zu übernehmen und anzudeuten, dass Britney nie wieder arbeiten wird. Das ist nicht das, was ich gesagt habe. Ich habe lediglich gesagt, dass die Vegas-Residenz jetzt offiziell gecancelt wurde und dass sie mich seit Monaten nicht angerufen hat, um darüber zu reden, irgendetwas zu tun. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob und wann sie wieder arbeiten wird. So einfach ist das."

Der Manager macht außerdem deutlich, dass er der "Womanizer"-Hitmacherin ihren Freiraum lasse und sich in ihr Privatleben nicht einmischen wolle. Aktuell kämpft die 37-Jährige um die Aufhebung der Vormundschaft, die ihr Vater für sie hat. "Sie ruft mich an, falls und wenn sie arbeiten will. Ansonsten bin ich in nichts anderes involviert. Nicht die Vormundschaft, nicht ihre medizinischen Behandlungen, nicht ihre Kinder. Nichts anderes."


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(LM/bang)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.