Über 1.000 Fälle

26. April 2019 15:30; Akt: 26.04.2019 15:44 Print

Genitalherpes Stargast beim Coachella-Festival

Während auf der Bühne Ariana Grande und Billie Eilish performten, machte sich im Publikum der Herpes breit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie das Gesundheitsportal "HerpAlert" meldete, gab es in den Ortschaften rund um das Festivalgelände, auf dem sich an den vergangenen zwei Wochenenden zahlreiche Stars und Sternchen aufgehalten haben, einen markanten Anstieg bei Herpes-Fällen. Anscheinend sind mehr als 1.100 Personen davon betroffen gewesen.

Normalerweise gibt es in Südkalifornien rund zwölf Fälle der ansteckenden Krankheit, die pro Tag behandelt werden. Schon nach den ersten beiden Coachella-Tagen waren es allerdings 250.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Highlights 2019: Art of Coachella

Ein Beitrag geteilt von Coachella (@coachella) am

Das markiert einen traurigen Rekord. Der wurde bislang rund um das letzte Oscar-Wochenende gemessen. Damals gab es 60 gemeldete Fälle pro Tag.

Genitalherpes wird nicht zwingendermaßen durch Geschlechtsverkehr übertragen. Normaler Haut-zu-Haut-Kontakt reicht vollkommen, um sich den ungebetenen Gast einzufangen. In der schitzenden Menge vor den Bühnen also kein sonderlich schwieriges Unterfangen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: