Ex-Filmmogul

03. Juli 2018 09:53; Akt: 03.07.2018 09:53 Print

Neue Anklagepunkte gegen Harvey Weinstein

Die Staatsanwaltschaft von New York hat die Anklage gegen Filmmogul Harvey Weinstein ausgeweitet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen Vergewaltigung und erzwungenem Oralsex ist Filmmogul Harvey Weinstein (66) bereits angeklagt. Jetzt muss sich der 66-Jährige laut einem offiziellen Statement der New Yorker Staatsanwaltschaft zusätzlich wegen eines weiteren kriminellen sexuellen Akts und zwei Fällen der sexuellen Tätlichkeit vor Gericht verantworten.

Der Staatsanwalt Cyrus R. Vance Jr. verkündete: "Eine Jury in Manhattan hat Harvey Weinstein nun aufgrund der schwerwiegendsten Anklagepunkte in Bezug auf sexuelle Übergriffe unter dem Gesetz von New York angeklagt. Die Anklage ist das Resultat des außergewöhnlichen Mutes der Opfer, die vorgetreten sind. Unsere Untersuchungen werden weitergehen. Wenn Sie ein Opfer des Missbrauchs durch Mr. Weinstein geworden sind, dann ist immer noch Zeit, um Gerechtigkeit walten zu lassen."

Seit Mitte Mai wieder auf freiem Fuß
Der Filmproduzent wurde erst kürzlich aufgrund von sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung verklagt und wurde vergangenen Monat gesehen, wie er eine Polizeistation betrat. Zum damaligen Zeitpunkt trat Weinstein nur kurz vor Gericht auf und plädierte auf seine Unschuld. In der Folge wurde er vorläufig gegen eine Millionen-Kaution auf freien Fuß gelassen.

#metoo: Diesen Stars wird sexuelle Belästigung vorgeworfen
#metoo: Diesen Stars wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

#metoo: Diese Stars wurden sexuell belästigt
#metoo: Diese Stars wurden sexuell belästigt


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sochal am 03.07.2018 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles was glänzt ist Gold.

    Unschuldig wird er nicht sein, aber ich bin ziemlich überzeugt davon dass ihm, weil es gerade einigen passt auch vieles angekreidet wird womit er nichts zu tun hat.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sochal am 03.07.2018 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles was glänzt ist Gold.

    Unschuldig wird er nicht sein, aber ich bin ziemlich überzeugt davon dass ihm, weil es gerade einigen passt auch vieles angekreidet wird womit er nichts zu tun hat.