Kind von Meghan und Harry

28. März 2019 18:16; Akt: 28.03.2019 18:16 Print

Queen darf bei Babynamen mitentscheiden

Noch ist völlig unklar, ob das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Bub oder Mädchen wird. Eines steht aber jetzt schon fest: Die Queen hat beim Namen ein Vetorecht.

Bildstrecke im Grossformat »
Meghan und Harry haben jetzt einen eigenen Instagram-Account. Dieser knackte binnen sechs Stunden die Millionenmarke. Meghan Markle winkt bei der Fahrt zur Trauung aus dem Auto. (Credit: Darren Staples) Ankunft zur Hochzeit: Prinz Harry und Meghan Markle treffen am Vorabend der Hochzeit auf Schloss Windsor ein - die Nacht vor der Hochzeit werden sie nicht gemeinsam verbringen. Die US-Serienschauspielerin wurde von einer Sekunde auf die andere weltberühmt, beneidet, gehasst und verehrt. Markle, deren Mutter schwarz ist, muss sich seitdem auch vermehrt mit rassistischen Anfeindungen auseinandersetzen. Der Traum eines jeden Mädchens: Prinz Harry designte den Verlobungsring selbst. Der Mitteldiamant stammt aus Tansania, in dem er mit Meghan schon gemeinsam war, die beiden Diamanten links und rechts davon sind aus dem Besitz von Prinzessin Diana. Harry kann mit seiner Verlobten lachen - das wird den beiden vieles erleichtern, wenn harte Zeiten kommen. Rachel Meghan Markle wurde am 4.8.1981 geboren und ist damit drei Jahre älter als ihr blaublütiger Ehemann. HRH Prince Henry Charles Albert David of Wales, der zweite Sohn von Prinzessin Diana und dem Thronfolger Prinz Charles wurde am 15.9.1984 geboren. Eines der ersten gemeinsamen Fotos: Bei einer Hochzeit auf Jamaica gelang einem Paparazzo dieses Foto. Weltweit begann man zu ahnen: Bald könnte eine Verlobung folgen. Meghan Markle ist geschieden. Von 2011 bis 2013 war sie mit Trevor Engelson verheiratet. Vor einer Generation wäre das im britischen Königshaus noch undenkbar gewesen. Erster offizieller Auftritt: Harry nahm Meghan 2017 zu den Invictus Games in Toronto mit. Wenige Wochen vor der Hochzeit wurde Meghan vom Erzbischof von Canterbury getauft. Das "Instrument of Consent", in dem Queen Elizabeth hochoffiziell die Erlaubnis gibt, dass ihr Enkel Prinz Harry Meghan Markle heiraten darf Wenige Tage vor der Hochzeit stellte Madame Tussauds die Wachsfigur von Meghan Markle fertig. Sie bekam einen Ehrenplatz neben der von Prinz Harry Meghan haben die Wachskünstler - was nicht immer der Fall ist - ganz gut erwischt. Prinz Harry ist sogar hübscher als in Wirklichkeit. Prinz William, Meghan Markle und Prinz Harry bei einem der ersten gemeinsamen offiziellen Auftritte - beim Gedenken an die Gefallenen im Krieg. Harry und William tragen ihre Orden, alle drei eine rote Mohnblume, die an die Opfer erinnert. Gut behütet: Meghan wurde von Anfang an für ihren Stil gelobt. Wie auch schon bei Kate entwickelt sich alles, was sie trägt, zum Kassenschlager. Auf "Dienstreise": Im März 2018 reisten Harry und Meghan Markle gemeinsam nach Belfast. Mitglieder der königlichen Familie absolvieren unzählige offizielle Termine. Prinzessin Anne, die Tochter der Queen, ist eine der fleißigsten. Bei ihr sind es über 400 pro Jahr. Hier werden Meghan Markle und Prinz Harry getraut: St George's Hall in Windsor Castle Besuch in Wales: Meghan und Harry bei einem Termin im Cardiff Castle, vier Monate vor der Hochzeit Heiß begehrtes Gut: Die Hochzeitseinladungen gingen an 600 Gäste, darunter Sir Elton John, Beyonce oder Victoria Beckham. Monatelang wurde spekuliert, wer eingeladen wird und wer nicht. Weil Harry "nur" Platz sechs in der Thronfolge belegt, wurde auf offizielle Staatsgäste, andere Könige und hochrangige Politiker verzichtet. Meghan Markle ist übrigens keine Prinzessin, egal ob sie mit einem Prinzen verheiratet ist oder nicht. Prinzessin kann man nämlich nur werden, wenn man eine geborene Royal ist. Auch Kate, die immerhin später einmal Königin wird, darf diesen Titel nicht tragen. Kate ist die Duchess of Cambridge. Begegnung mit ihrem Volk: Prinz Harry und Meghan Markle bei einem Besuch in Nottingham Meghan Markle ist mütterlicherseits ein Einzelkind. Ihr Vater, Thomas Markle hat zwei ältere Kinder. Samantha Grant und Thomas Markle Jr. Beide haben im Vorfeld der Hochzeit schmutzige Wäsche gewaschen und wurden zur Hochzeit nicht eingeladen. Ihren Job muss Meghan Markle aufgeben. Bereits vor der Hochzeit stieg sie aus der Serie "Suits" aus. Prinz Harry und sie müssen jetzt für Nachwuchs sorgen. Da Markle (Geburtsjahr 1981) nicht mehr die Jüngste ist, muss sie Gas geben - zumindest ein bisschen. Paparazzifotos, die Gold wert sind: Harry und Meghan plantschen entspannt auf Jamaica in der Brandung. Auch ihren Kleiderstil wird Meghan anpassen müssen. Zu eng, zu kurz oder zu tief ausgeschnitten gibt es ab sofort nicht mehr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) erwarten in wenigen Wochen ihr erstes Kind – weder das Geschlecht noch den Namen des Nachwuchses haben die Royals bislang bekannt gegeben.

Umfrage
Bekommen Prinz Harry und Herzogin Meghan einen Buben oder ein Mädchen?

Eine Sache, den Vornamen betreffend, steht aber schon fest: Völlig frei wird das Paar darüber nicht entscheiden können! Die Queen (92) hat ein Mitspracherecht.

Großer Respekt vor Queen

"Die Königin hat die Macht, dem Kind einen Titel zu geben. Wenn es um den Namen geht, handelt es sich eher um ein informelles Gespräch", so Royal-Expertin Kate Williams gegenüber "CNN".

Herzogin Meghan und Prinz Harry würden aber so einen Respekt vor der Königin haben, "wenn sie sagt: 'Mir gefällt der Name nicht', werden sie ihre Wahl definitiv überdenken."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gikosch am 28.03.2019 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Unmodern

    Drum wird Großbritannien von den Georges, Arthurs, Charles usw. niemals wegkommen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gikosch am 28.03.2019 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Unmodern

    Drum wird Großbritannien von den Georges, Arthurs, Charles usw. niemals wegkommen