Nach Golden Globes

09. Januar 2019 11:14; Akt: 09.01.2019 12:15 Print

Jamie Lee Curtis legt sich mit dem Fiji Water Girl an

Die Aktrice verweigerte ein Foto mit der Wasserträgerin, wurde aber trotzdem mit ihr abgelichtet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 6. Jänner wurden die Golden Globes in Beverly Hills verliehen. Etwas überraschend hinterließ dabei weder ein Preisträger, noch ein Stargast oder Adabei den bleibendsten Eindruck. Nein, die Wasserträgerin Kelleth Cuthbert, die die Promis mit Getränken versorgte und sich geschickt auf zahlreiche Red-Carpet-Bilder schmuggelte, avancierte zum Hingucker des Abends.

In den Sozialen Medien wird das Fiji Water Girl seither als großes Highlight der Globes gefeiert. Auf Instagram wuchs Cuthberts Anhängerschaft um über 150.000 Follower, James Corden lud sie in seine Late-Night-Show ein. Dabei waren nicht alle Hollywood-Stars erfreut darüber gewesen, gemeinsam mit der Wasserträgerin abgelichtet zu werden. So beschwerte sich etwa "Halloween"-Star Jamie Lee Curtis via Instagram über die unverschämte Marketing-Masche.

Keine Erlaubnis

"Also, mein Ehemann, der sich nicht wirklich viele Show-Biz News-Seiten ansieht, hat mich gerade darauf hingeweisen, dass ich auf der CNN Website war. Ich habe mich extra von den unverhohlenen Promotions von Fiji und Moet wegbewegt, wo junge Frauen mit Tabletts voller Waren in der Nähe einer dafür abgestellten Kamera standen."

"Ich wusste, warum dort ein Fotograf platziert war und ich ich habe mich wegbewegt, während ich laut gesagt habe, dass ich für keine der beiden [Marken] Werbung machen wollte. Dieser Winkel zeigt ganz klar, dass ich meine Position verändert habe, um sie nicht mehr hinter mir zu haben , und trotzdem passiert es einfach von der Seite. Die Sponsoren von Events brauchen die Erlaubnis der Leute, wenn sie sie neben ihren Produkten ablichten."

Die Golden Globes 2019

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.