"Sweet Home Alabama"-Komponist

23. August 2018 19:04; Akt: 24.08.2018 09:25 Print

Lynyrd Skynyrd-Gitarrist Ed King ist tot

Ed King, der langjährige Gitarrist der Rockband Lynyrd Skynyrd ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 68 Jahren.

Der langjährige Gitarrist von Lynyrd Skynyrd, Ed King, ist tot (Bild: imago stock & people)

Der langjährige Gitarrist von Lynyrd Skynyrd, Ed King, ist tot (Bild: imago stock & people)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Gitarrist Ed King war in den frühen Jahren der berühmten Southern-Rock-Band Lynyrd Skynyrd zunächst deren Bassist. Anschließend wechselte er an die Gitarre und war eine treibende kreative Kraft hinter dem typischen Sound der Band.

King komponierte und schrieb auch an Lynyrd Skynyrds berühmtesten Hit "Sweet Home Alabama" mit. Seine Stimme ist es, die ganz zu Beginn das "one, two, three" anzählt, bevor die Musik beginnt.

Der Gitarrist stieg 1976 aus Lynyrd Skynyrd aus. Bei der Reunion im Jahr 1987 war er dann wieder mit dabei. Herzprobleme zwangen ihn aber 1996 zum erneuten Ausstieg bei der Band.

Erfolge bereits vor Lynyrd Skynyrd

Bevor er 1968 zu Lynyrd Skynyrd stieß, war er Gitarrist der Psychedelic Rock Band Strawberry Alarm Clock und war Mit-Komponist deren größten Hits "Incense and Peppermints", der 1967 die US-Charts stürmte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael Treu am 23.08.2018 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Adieu

    Wieder ein Stück unserer Jugend in den Himmel aufgestiegen. RIP.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michael Treu am 23.08.2018 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Adieu

    Wieder ein Stück unserer Jugend in den Himmel aufgestiegen. RIP.