Wegen Steuerhinterziehung

16. Januar 2015 19:20; Akt: 16.01.2015 19:51 Print

Marcus Prinz von Anhalt blühen vier Jahre Haft

Marcus Prinz von Anhalt wird wohl bald sein Solarium schmerzlich vermissen: Der Bordellbesitzer und adoptierte "Prinz" muss für vier Jahre hinter Gitter. Er soll mehr als 800.000 Euro an Steuern hinterzogen haben.

 (Bild: Hutter)

(Bild: Hutter)

Fehler gesehen?

Marcus Prinz von Anhalt wird wohl bald sein Solarium schmerzlich vermissen: Der Bordellbesitzer und adoptierte "Prinz" muss für vier Jahre hinter Gitter. Er soll mehr als 800.000 Euro an Steuern hinterzogen haben.


Das Landgericht Augsburg in Bayern verdonnerte den Prinzen zu vier Jahren, die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre und zehn Monate gefordert.

Nach Auffassung des Gerichts soll der 48-Jährige die Kosten für die private Nutzung von sechs Luxusautos als betriebliche Ausgaben geltend gemacht und damit widerrechtlich von der Steuer abgesetzt haben.

Der Anwalt des wiederholten Opernballgastes hatte auf Freispruch plädiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 


Marcus Prinz von Anhalt wurde von Frederic von Anhalt, Zsa Zsa Gabors Witwer adoptiert. Auch der Adoptivvater ist bereits adoptiert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: