Karl-Valentin-Orden

03. Februar 2019 08:20; Akt: 03.02.2019 13:33 Print

Orden zaubert Gabalier ein breites Grinsen ins Gesicht

Der Sänger war bei seiner Dankesrede mehr "Lausbua" als Empörer. Eine "Rüge mit einem Augenzwinkern" gab es trotzdem für die Medien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 1973 verleiht die Faschingsgesellschaft Narrhalla den Karl-Valentin-Orden, benannt nach dem berühmten Komiker und Volkssänger aus München. Dass heuer Andreas Gabalier als Preisträger auserkoren wurde, sorgte für teils heftige Kritik. Auch die Familie Valentins protestierte gegen die Entscheidung. Der Volks-Rock'n'Roller sei homophob und frauenfeindlich und spiele mit faschistischen Symbolen.

Gabalier ließ sich davon freilich nicht abhalten, den Orden am Abend des 2. Februar in München entgegenzunehmen. Im Gegenteil, der Sturm der Empörung, den er im Vorfeld geerntet hatte, schien ihm ein lausbübisches Vergnügen zu bereiten.

"Wenn da so ein Lausbua in der Lederhosn daherkommt, dann mag das schon sein, dass das dem einen oder anderen nicht schmeckt, dass man da solche Massen bewegt", sagte Gabalier in seiner Dankesrede (via "Kurier"). Er wolle den Karl-Valentin-Orden "mit einem breiten Grinser" an seine Fotowand hängen.

Rüge mit einem Augenzwinkern

Verschmitzte und relativ gemäßigte Töne also von einem, der gerne lautstark gegen seine Kritiker austeilt und sich nicht scheut, die Bühne als Predigerkanzel zu nutzen. Einen kleinen Seitenhieb gab es aber doch - der Ordensträger teilte eine "Rüge mit einem Augenzwinkern an die Medienlandschaft" aus.

"Wenn alle Leute so tolerant wären wie ich, ich glaube, dann hätten wir auf dieser Welt überhaupt keine Sorgen", stellte Gabalier all jenen die Rute ins Fenster, die ihm keine Toleranz entgegenbringen.

Eine Frage der Lederhose

Lob gab es von Peter Kraus. Der 79-Jährige nannte Gabalier in seiner Laudatio einen "jungen, gut aussehenden Lederhosenfreak", der dem Rock'n'Roll einen neuen Höhenflug verschaffe. Auch als modisches Vorbild weise Gabalier durchaus Parallelen zu ihm auf: "Du hast die Lederhose salonfähig gemacht - und ich vor Jahren die Jeans."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Muenchnerin am 03.02.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wortklauberei!

    Jedes Ding hat drei Seiten. Eine positive, eine negative und eine komische. Frei nach Karl Valentin, dem um die Ecke Denker. Eine passt immer.

  • Bruno Bär am 03.02.2019 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So weitermachen

    Lieber Gabalier, schau daß du unabhängig bleibst, und nicht zu einen abgehalfterten Staatskünstler von ORF und SPÖ Gnaden, wie Ambros, Fendrich und Co verkommst

    einklappen einklappen
  • Dirndl aus Österreich am 03.02.2019 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Glückwunsch!

    Man lernt ja nie aus und die nächste Toleranzstufe wäre erreicht, wenn sich Gabalier nun für die Gleichberechtigung der Frau stark macht. Es würde Valentin gefallen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • 1002Himmelszelt am 04.02.2019 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    welche Kriterien erfüllte Gabalier?

    Ein Faschingsverein kürt einen Narren. Nur heißt der Preis leider nach Karl Valentin, und der hat solche Preisträger nicht verdient. Ich frage mich ernsthaft, wie dieses Verleihungskommittee die Kandidaten aussucht??? Der Preis gebührt einem Kabarettisten oder zumindest jemanden, der öfter bei diesem Faschingsverein aufgetreten ist. Trifft alles nicht bei Gabalier zu, oder? Der saß noch nicht mal öfters als Gast im Publikum!

    • Paula am 04.02.2019 10:02 Report Diesen Beitrag melden

      Valentin´s Erben

      Absolut richtig; ich kann die Erben Valentin´s verstehen. Nur zwei Beispiele von würdigen Preisträgern möchte ich hier erwähnen: Loriot und Gerhard Polt.

    • sabrina am 09.02.2019 00:21 Report Diesen Beitrag melden

      ich finds passend

      Gabalier ist Volkssänger. "Volkssänger haben vieles mit Liedermachern gemeinsam, da sie ihre Darbietungen großenteils selbst konzipieren und live vortragen. Auch hintergründige Kritik an Zeitereignissen ist Bestandteil ihrer Auftritte. Sie unterscheiden sich von Liedermachern vor allem durch ihre folklorehafte und humoristische Darstellungsweise." jetzt mal ganz ehrlich, selbst die Nobelpreise passen nicht immer zu 100%. Obama Friedensnobelpreisträger! oder wusstest du dass Bushido den Integrationspreis gewann?

    einklappen einklappen
  • Silvestermundl am 03.02.2019 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So oder so

    Naja, wem die Musik gefällt.... Geschmäcker sind bekannt verschieden, Meiner auch. Bevorzuge eher was Anderes, aber wie gesagt.

  • Christian am 03.02.2019 19:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation!

    Da sind vermutlich die Sänger mit den unterirdischen Texten und ihren Artikulationsstörungen (Rapper) wieder einmal sehr neidisch, denn diese leben sie oft von der Mindestsicherung!

  • zachaeus am 03.02.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Schön flach halten

    Bei unseren spracheverwandten Nachbarn hat sich, außer einem geschassten Linkspolitiker, niemand negativ über die Zuerkennung des Preises an Gabalier mokiert. Das waren doch nur die hiesigen Linksmedien. Die Retourkutsche wird sicher nicht lange auf sich warten lassen....

  • Sonja am 03.02.2019 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Jetzt hat ihr doch bekommen? Ja sag einmal. Glaub der Preis hat PR gebraucht.