"My Best Friend's Ass"

25. Mai 2019 15:15; Akt: 26.05.2019 13:18 Print

Kim Kardashian tritt in Paris Hiltons Video auf

Einst beste Freudinnen, dann jahrelang zerstritten. Jetzt half Kim Kardashian ihrer Ex-Freundin Paris Hilton beim neuesten Video "My Best Friend's Ass".

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Goldener Schimmer auf der Haut, Weichzeichner und ein Filter, der es in sich hat: Paris Hilton lässt Ex-Bestie Kim Kardashian in ihrem neuen Video verdammt gut aussehen.

Umfrage
Wie finden Sie Paris Hiltons Song?

Versöhnung im Schnee

Lang ist es her, dass Paris Hilton ihr Beiwagerl, damals noch als "Kimberly Kardashian" bekannt, auf Partys mitschleppte. Inzwischen ist Kim mindestens genauso berühmt. Zwischen Kim und Paris herrschte jahrelang Funkstille. Die ist seit Weihnachten zu Ende. Da ließ Kim ihr Anwesen in L.A. um Millionen beschneien, gab eine riesige Party und rodelte mit Paris im Bob den Hang hinterm Haus runter.

Kim gab nachher selbst zu, sturzbetrunken gewesen zu sein. Vielleicht war es damals, dass Kim ihrer Ex-besten-Freundin versprach, in ihrem neuen Video mitzuspielen.

Dimitri Vegas and Like Mike vs. Paris Hilton: "Best Friend's Ass"

Zweifacher Mini-Cameo mit Kim

Vor wenigen Wochen ist Dimitri Vegas and Like Mike vs. Paris Hilton "Best Friend's Ass" erschienen. Beim Video-Dreh hielt Kim ihr Wort und machte wirklich mit. Es wurde ein Kürzest-Auftritt. Sie ist einmal zirka in der Mitte, einmal ganz am Schluss zu sehen.

Pimp your Party mit Paris

Die Story des Videos: Zwei Mädels machten die ganze Nacht Party und sehen alles durch eine spacige Brille. Aus grauslichen Klos und versifften Diskos wird plötzlich eine In-Location. Aus den wenig attraktiven Hauptdarstellerinnen wird – erraten, Paris Hilton und eine wechselnde Zweite. Denn von Anfang bis Ende wollte Kim dann wohl doch nicht mitmachen.

Das Foto stammt aus dem Jahr 2006:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: