Nach Shitstorm

22. April 2019 17:11; Akt: 23.04.2019 08:46 Print

P!nk teilt keine Bilder ihrer Kinder mehr

Nach Hass-Kommentaren und Drohungen verzichtet die Sängerin (39) künftig darauf, Fotos ihrer Sprösslinge zu posten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf einem Insta-Bild hatte sich P!nk mit ihrer Tochter Willow (7) und ihrem Sohn Jameson (2) gezeigt. Weil der Bub dabei weder Hose noch Windel trug, hagelte es derbe Kritik für die Sängerin.

"Ich war noch nie auf etwas so stolz wie auf meine Kinder, und ich werde sie einfach nicht mehr teilen. Ich werde es nicht tun", kündigte P!nk nun daher in der "Ellen DeGeneres Show" (via "Gala") an.

Dass einige erboste User sogar damit gedroht hatten, das Jugendamt zu informieren, war der 39-Jährigen einfach zuviel gewesen. Eine Erklärung für das Nacktbild lieferte sie nach: "Wir leben auf einer Farm. Meine Kinder sind nackt. Das passiert. Ich bin auch manchmal nackt."

Pink am "Walk of Fame"

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Desert Eagle am 23.04.2019 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe ganz generell

    Leute nicht, die alles und jedes mit der ganzen Welt teilen müssen. Die Menschen pudeln sich auf, weil ihre Privatsphäre nicht respektiert wird, posten aber andererseits jeden Furz im Fratzenbuch. Michael Niavarani hat schon recht: "Fatzpuck ist Stasi auf freiwilliger Basis."

  • Romana am 23.04.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht notwendig

    Es ist auch nicht notwendig die Kinder mit der ganzen Welt zu teilen. Egal ob man Pink oder Frau Huber heißt, Kinder gehören geschützt.... auch wenn ich ihr glaube, dass sie sich nichts böses dabei gedacht hat, nicht alle auf dieser Welt sind gut.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Desert Eagle am 23.04.2019 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe ganz generell

    Leute nicht, die alles und jedes mit der ganzen Welt teilen müssen. Die Menschen pudeln sich auf, weil ihre Privatsphäre nicht respektiert wird, posten aber andererseits jeden Furz im Fratzenbuch. Michael Niavarani hat schon recht: "Fatzpuck ist Stasi auf freiwilliger Basis."

  • Romana am 23.04.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht notwendig

    Es ist auch nicht notwendig die Kinder mit der ganzen Welt zu teilen. Egal ob man Pink oder Frau Huber heißt, Kinder gehören geschützt.... auch wenn ich ihr glaube, dass sie sich nichts böses dabei gedacht hat, nicht alle auf dieser Welt sind gut.