In Catherines Garten

21. Mai 2019 07:11; Akt: 21.05.2019 07:48 Print

Prinz George nimmt Papa William auf die Schaukel

Der Fünfjährige lobte den Garten von Mama Catherine in höchsten Tönen. Dann machte er die Schaukel für seinen Vater Prinz William frei.

Bildstrecke im Grossformat »
Prinz George, an der Hand von Papa William, auf dem Weg in die Schule. So richtig begeistert schein der Prinz nicht zu sein. Er wird an der Thomas School in Battersea, London, eingeschult. Die Thomas School ist 3,2 Kilometer vom Kensiongton Palast entfernt, direkt auf der anderen Seite der Themse. Dass der Papa George an der Hand hielt, hatte offenbar mehrere Gründe. Hier sieht es aus, als würde der Schlawiner am liebsten wieder umdrehen. Die Thomas School ist eine gemischte Schule. In England gibt es nach wie vor viele reine Buben- und Mädchenschulen, oft auch mit einem angehängten Internat. Faustdick hinter den Ohren: Die Lehrer werden ihre liebe Not mit dem aufgeweckten Buben haben. Vor der Schule wartete schon die Direktorin auf ihren berühmten Schüler. Ob das wohl ein Hofknicks ist? Artig schüttelte George ihr die Hand. Beim aufmerksamen Zuhören sieht er aus wie der Papa, der diese Miene bei öffentlichen Empfängen oft trägt. Fest an der Hand der beiden Erwachsenen gab es dann endgültig kein Entkommen mehr. Für die Direktorin ist ihr neuester Schüler ein Glücksfall - und ein Sicherheitsrisiko. Stellen Sie sich vor, George sticht sich beim Basteln ein Auge aus. Die Direktorin wandert in diesem Fall am besten gleich aus. Schramme im Gesicht: George dürfte erst kürzlich niedergefallen sein. In seinem Gesicht sieht man noch den Schorf. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London. Prinz George - Erster Schultag an der Thomas School in Battersea, London.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einen "Natur Garten" entwerfen? Klingt paradox, Herzogin Catherine (37) hat es für die "Chelsea Flower Show" trotzdem getan und dabei ganz offensichtlich ganze Arbeit geleistet. Bevor der Pöbel das grüne Wunderwerk bewundern durfte, spazierten die Royals durch den Garten.

Besonders angetan von Catherines Leistung zeigte sich ihr ältester Sohn Prinz George (5). Ausgelassen spielte er auf einer im Garten angebrachten Schaukel, während er von Papa William (36) befragt wurde.

Höchstwertung

"Wie viele Punkte, von zehn, würdest du [dem Garten] geben?" wollte William wissen. "Wenn zehn das höchste wäre?" George antwortete kurz angebunden und sehr schmeichelhaft: "Zwanzig."

"Zwanzig von zehn?" lachte William. "Das ist ziemlich gut. Mommy hat es gut gemacht." Mommy freute sich natürlich über das Lob. "Wie umwerfend ist das denn?" reagierte Catherine auf die Bewertung ihres Sohnes.

Wohl auch um Georgies Zwanzig-von-zehn nachvollziehen zu können, nahm Prinz William ebenfalls auf der Schaukel Platz – und hatte sichtlich seine Freude. Die Queen genoss Catherines Schöpfung hingegen mit mehr Ruhe:

Die Royals bei der Chelsea Flower Show 2019

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.