Unglaubliches Angebot

22. November 2018 10:17; Akt: 22.11.2018 10:19 Print

Real-Life-Ken: 4 Millionen Euro für Penis-Entfernung

Rodrigo Alves, auch bekannt als "Real-Life-Ken", bekam unlängst ein kurioses Angebot. Ein Filmemacher bot ihm vier Millionen Euro, wenn er sich sein "bestes Stück" entfernen lässt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lässt sich Rodrigo Alves (35) wirklich sein edelstes Stück abschneiden?

Umfrage
Wie stehen Sie zu Beauty-OPs?
3 %
16 %
38 %
6 %
37 %
Insgesamt 809 Teilnehmer

Der Reality-Star – auch bekannt als Real-Life-Ken – bekam vor Kurzem ein unglaubliches Angebot: Filmemacher sollen dem OP-Freak 3,9 Millionen Euro dafür geboten haben, sich seinen Penis operativ entfernen zu lassen.

Dafür wurde ihm eine Rolle in einem Disney-Film versprochen. Doch der skurrile Blondschopf entschied sich gegen den krassen Eingriff, wie er in einem Interview verriet.

"Würde an erster Stelle"

"Meine Gesundheit und Würde wird immer an erster Stelle stehen. Ich habe sofort abgesagt. Man kann mich für keine Summe der Welt kaufen", so Alves gegenüber der "Daily Mail".

Die Offerte stellte sich schlussendlich als ein böser Scherz heraus: Ein Fernsehsender nahm Rodrigo gehörig auf den Arm.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 22.11.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Von Ken kein Fan

    Berichte wie dieser haben in meinen Augen keinerlei Unterhaltungswert. Ich wundere mich nur, wie geschmacklos die Folower solcher Freaks sein müssen.

  • Southpaw am 22.11.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gehirn-Entfernung...

    ...kann bei dem ja nicht durchgeführt werden.

  • zimbo am 22.11.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Stellt Conchito

    in den Schatten.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Judge Dredd am 23.11.2018 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Justice

    Also der schaut nach allem anderen aus aber nicht nach Ken ! Sein Kopf ist so groß sieht eher aus wie von einem Maskottchen als hätt er sich ein Wespennest aufgesetzt ! So etwas gehört ja Verboten wenn der mal Stirbt musst ja auf die Grundwasserverseuchung Aufpassen soviel Gift und Plastik wie der im Körper hat - Den werden sie dann am Bauhof zu den Altreifen wegführen müssen !

  • Wk am 22.11.2018 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Des is ka Ken

    Der Barbie Ken soll ja eine adrette Männerfigur sein... und der Typ schaut aus wie irgendwas

  • Konfusius am 22.11.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Von Ken kein Fan

    Berichte wie dieser haben in meinen Augen keinerlei Unterhaltungswert. Ich wundere mich nur, wie geschmacklos die Folower solcher Freaks sein müssen.

  • Southpaw am 22.11.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gehirn-Entfernung...

    ...kann bei dem ja nicht durchgeführt werden.

  • zimbo am 22.11.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Stellt Conchito

    in den Schatten.

    • Nil am 22.11.2018 15:27 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Bin mir da nicht sicher

    einklappen einklappen