Geheimbericht

04. November 2016 03:09; Akt: 12.11.2016 03:42 Print

76.848 Flüchtlinge auf der Balkan-Route

Im Vorjahr gelangten die meisten Asylwerber über die Balkan-Route zu uns. Nach den Grenzschließungen ging die Zahl stark zurück, steigt jetzt aber einem Geheimbericht zufolge wieder.

 (Bild: Bundesheer)

(Bild: Bundesheer)

Fehler gesehen?

Laut dem Bericht hängen 62.000 Menschen in Griechenland, davon 15.715 auf den Inseln, fest. Wurden in Serbien Ende Juni 2.000 Flüchtlinge gezählt, sind es jetzt 6.300 Menschen. Insgesamt warten knapp 77.000 Asylwerber auf die Weiterreise, so die "Bild". An Übergängen zu Kroatien und Ungarn komme es zu einem "Rückstau an der Grenze".

An der ungarisch-serbischen Grenze hat gestern auch für 60 österreichische Soldaten der Einsatz begonnen. Sie führen Transporte durch, setzen Straßen instand. Geht es nach Verteidigungsminister Doskozil (SP), soll das Heer aktiv am EUAußengrenzschutz mitwirken.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: