Sieg fix

04. Dezember 2016 17:10; Akt: 09.12.2016 03:42 Print

Alexander Van der Bellen wird Bundespräsident

Ein Jahr hat der von Pannen geplagte Wahlkampf gedauert, jetzt steht das Resultat der Hofburg-Wahl endlich fest. Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen wird am Ballhausplatz einziehen und das höchste Amt im Staat bekleiden.

Fehler gesehen?

Noch sind die Wahlkarten nicht ausgezählt, am Ergebnis werden die Briefwähler aber nichts mehr ändern: Österreichs nächster Bundespräsident wird Alexander Van der Bellen. Bereits in der ersten, für ungültig erklärten Stichwahl war er knapp vor Norbert Hofer gelegen. Im zweiten Anlauf konnte sich der Wirtschaftsprofessor erneut gegen den dritten Nationalratspräsidenten durchsetzen.

Schon ohne die Briefwähler, die beim ersten Mal den Ausschlag gegeben hatten, lag Van der Bellen am Wahlsonntag vor Konkurrent Hofer. Die erste Hochrechnung mit einer Schwankungsbreite von 1,2 Prozent lag kurz nach 17 Uhr bei 53,6 Prozent für den Ex-Grünen-Chef.

Das ist Alexander Van der Bellen

Alexander Van der Bellen wurde am 18. Jänner 1944 in Wien geboren. Er ist in zweiter Ehe mit Doris Schmidauer verheiratet und hat zwei Kinder.

Die Vorfahren des neuen Bundespräsidenten hatten Wurzeln in den Niederlanden, Russland und Estland: Van der Bellens Eltern flohen in der NS-Zeit über Deutschland nach Österreich, wo "Sascha" 1944 geboren wurde.

Nach der Matura studierte Van der Bellen Volkswirtschaft an der Uni Innsbruck. Dort und an der Uni Wien unterrichtete der Professor später. In den 1970er- und 1980er-Jahren war Van der Bellen SPÖ-Mitglied. Peter Pilz holte ihn zu den Grünen, für die er ab 1994 im Nationalrat saß – ab 1997 als Bundessprecher, ab 1999 auch als Klubobmann. Beide Funktionen hatte er bis zur Wahl 2008 inne.

2010 kandidierte Van der Bellen für den Wiener Gemeinderat, fuhr ein fulminantes Vorzugsstimmenergebnis ein. Trotzdem nahm er das Mandat nicht an, blieb bis 2012 im Nationalrat und wurde Uni-Beauftragter in Wien. 2012 ging er doch noch in den Gemeinderat, blieb bis 2015.

Mit 72 Jahren steht Alexander Van der Bellen als "Öbama" – so sein Spitzname im Wahlkampf – jetzt am Höhepunkt seiner langen politischen Karriere. Van der Bellen ist seit Dezember 2015 mit seiner zweiten Frau Doris Schmidauer (52) verheiratet. Sie arbeitet als Geschäftsführerin im Parlamentsklub der Grünen. Mit seiner ersten Frau Brigitte hat der bekennende Raucher ("Ernte 23") zwei Söhne. 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: