Er flog zu Begräbnis

01. Februar 2019 06:00; Akt: 01.02.2019 09:44 Print

Falsche Vorwürfe wegen Schwarzeneggers Jet

Arnie soll nach seinem Besuch des Klimagipfels mit dem Privatjet nach Hause gedüst sein, war zu lesen. Stimmt nicht, entgegnen die Organisatoren des Gipfels.

Die Klimasünder-Vorwürfe gegen Arnold Schwarzenegger wurden jetzt von den Organisatoren des Klimagipfel widerlegt. (Bild: GEPA-pictures.com)

Die Klimasünder-Vorwürfe gegen Arnold Schwarzenegger wurden jetzt von den Organisatoren des Klimagipfel widerlegt. (Bild: GEPA-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Klimatrip nach Wien soll US-Politiker und Schauspieler Arnold Schwarzenegger im Privatjet, mit einem "wahren CO2-Monster", nach L. A. heimgeflogen sein – behauptete ein österreichisches Online-Medium.

Der Bericht veranlasste Monika Langthaler, Organisatorin des Klimagipfels Austrian World Summit, nun zu einer öffentlichen Richtigstellung.

Die Geschichte sei frei "erfunden", denn: Arnie ist mit seinem Privatflugzeug zum Begräbnis eines Freundes nach Budapest gereist und nicht, wie fälschlicherweise berichtet, in sein Domizil im fernen Amerika. Sie hoffe in Zukunft auf "seriöse Berichterstattung von Medien, die nicht versuchen, auf Kosten eines sehr berühmten Menschen ihre Auflage zu steigern".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olli am 01.02.2019 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klimakiller

    1. Es fahren auch Strom betriebene Züge nach Budabest! 2.Warum kriechen denn die Alle dem Arnold hinten so rein?!

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 01.02.2019 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wasser predigen und Wein trinken

    Nach Budapest MUSS man ja von Wien aus fliegen, das wäre anders ja gar nicht erreichbar. Diese Klimagipfel produzieren doch nur heiße Luft - und jede Menge CO2, weil alle mit dem Flugzeug anreisen und manche "Klimaschützer" noch dazu im Privatjet!

  • mitdenker am 01.02.2019 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    eigentlich mag ich den Arnie,

    aber das ist nicht ok. Die oben erwähnte Begründung ist auch fadenscheinig - Privatjet bleibt Privatjet und hat andere pro Kopf Emissionen wie Linie oder Bahn oder ein alter Diesel. Außerdem: von Budapest dann über den Teich ... mit Linie oder doch wieder mit Privatjet?!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Idiocrazy am 05.02.2019 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ist die große Anzahl

    der Politiker welche heiße Luft produzieren Schuld an der globalen Erwärmung? Ist Brüssel dann ein sogenannter "HotSpot"? Fragen über Fragen ;)

  • Hias am 03.02.2019 02:27 Report Diesen Beitrag melden

    Da

    Was soll's. Jeder meistert sein alt werden eben auf eigene Art. Da Arnold darf froh sein dass das Zeugs was er in seinem Leben gefressen hat um dahinzukommen wo Muskeln eine Rolle spielen, nicht zu Alzheimer geführt hat, sonst wäre er schon mit 20 völlig verblödet gewesen. Er braucht die Bühne wo ihm Leute zujubeln, weil in Hollywood braucht in keiner mehr. Aber in Kitzbühl und beim BP. da is er wer. Die Menschen nehmen ihn ohnedies nicht ernst wenn er auf Klimaschützer macht. A ewiger Clown eben. Lange macht ers eh nimma.

  • huelse48 am 02.02.2019 23:55 Report Diesen Beitrag melden

    wasser predigen, wein trinken

    privatjet nach Budapest, daheim im Hummer herumgurken, das ist der klimaschützer arnie. in den USA ist er natürlich noch immer ein Apostel.

  • unser am 02.02.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    retter arnie

    arnie fliegt mit seinem privatflieger nur elektrisch, was regts euch auf ;) wieviele steaks der allein verdrückt hat, um muskeln aufzubauen, damit könnte man viele familien ernähren. seine steaklieferanten allein furzten 20 % ozon weg ;)

  • Gnthers am 02.02.2019 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mann

    Al Core ist mit den verblödeten Vorträgen über den Klimawandel zum fast Milliardär geworden und zu jedem Vortrag mit dem Flugzeug geflogen, und der unnötige Muskelprotz macht es ihm nach!