Ehe für alle

09. Juni 2017 14:42; Akt: 09.06.2017 15:02 Print

Grüne zeigen Kern und Kurz als schwules Ehepaar

Kurz und Kern als Brautpaar: Mit einer neuen Plakataktion wollen die Grünen Druck bei der Gleichstellung der Ehe für Lesben und Schwule machen

Ein schönes Paar. (Bild: Die Grünen)

Ein schönes Paar. (Bild: Die Grünen)

Fehler gesehen?

"Machen wir es, Kurz. Ja zur Ehe für alle", steht auf einem Plakat, das Sebastian Kurz und Christian Kern als Brautpaar auf einer Hochzeitstorte zeigt.

Der Grund für diese Aktion? Nachdem die SPÖ einem Fristsetzungsantrag der Grünen zur Öffnung der Ehe für alle im Parlament Mitte Mai nicht zugestimmt hat, hatte diese Woche auch der neue ÖVP-Obmann Sebastian Kurz klargemacht, dass er keinen Änderungsbedarf bei der Gleichstellung der Ehe für Lesben und Schwule sieht.

Das wollen die Grünen nicht hinnehmen. Ulrike Lunacek, Spitzenkandidatin zur Nationalratswahl, und Klubobmann Albert Steinhauser präsentierten deshalb heute, Freitag, vor dem Außenamt ein mobiles Plakat mit dem Slogan „Machen wir es, Kurz: Ja zur Öffnung der Ehe für alle“.

Elf EU-Staaten ermögliche Homo-Ehe

„Wenn sich zwei Menschen lieben und das Leben miteinander verbringen möchten, dann soll dies möglich sein. In der EU haben mittlerweile 11 Länder die Ehe für Lesben und Schwule geöffnet, darunter auch katholische Länder wie Irland und Spanien. Die ÖVP und Sebastian Kurz sollten sich ein daran ein Beispiel nehmen“, betonte Lunacek.

Steinhauser assistierte: „Die neue Farbe Türkis hat bei der ÖVP offenbar keine inhaltlichen Wechsel gebracht - hier herrscht weiterhin altes schwarzes Gedankengut“.

Zuvor hatte Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) dem Außenminister sowie Vizekanzler Wolfgang Brandstetter einen Gesetzesentwurf für die „Ehe für alle“ übermittelt und hoffte, dass dieser bereits im September in Kraft tritt.

Kurz sagt Njet

Kurz hatte im ORF der "Ehe für alle" eine Absage erteilt. Er habe zugesagt das Regierungsprogramm abzuarbeiten, dieser Punkt finde sich darin nicht. In dem Bereich habe sich in den vergangenen Jahren viel getan - mit der Möglichkeit der Verpartnerung Homosexueller oder auch der Adoption von Kindern. Dass diese Diskriminierungen beseitigt wurden, sei "gut und richtig". Weitere Änderungen hält Kurz aber nicht für nötig, "die derzeitige Regelung ist eine durchaus solide".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GP)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 09.06.2017 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurz und Kern als Brautpaar

    Von den Grünen kommt nur mehr Schwachsinn!!! G

    einklappen einklappen
  • bruris am 09.06.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dir Grünen

    die wissen wirklich nicht mehr wie sie auffallen können.

  • Rudolf S am 09.06.2017 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das grüne verwelkt

    die letzten zuckenden Grünen die es immer noch nicht kapiert haben

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Angel66 am 10.06.2017 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wehe wehe...

    Aber wehe! wehe! Ein roter, schwarzer oder gar blauer Politiker hätte ein ähnlich sexistisches Plakat entworfen!....Uiiiiiiiuiiiiuuuiii....da wärs losgangen mit Klagen!...voran K. und V.

  • HagenA am 10.06.2017 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Orden umgehängt!

    Nun, bei den Grünen ist das ja eine Ehrenbreitstein! Da gibt's ja wohl mehr Schwule und Lesben als Anderswo!

    • herst horst am 11.06.2017 21:57 Report Diesen Beitrag melden

      was genau ist dein problem

      mit der homosexualität? zwingt dich wer dazu? was hat eine naziburg am rhein damit zu tun?

    • HagenA am 12.06.2017 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @HagenA

      "Ehrenbreitstein" sollte Ehrenbezeichnung heißen! Wieder einmal die automatische Textverarbeitung! Ich habe mit Schwulen und Lesben überhaupt kein Problem! Wollte nur ausdrücken das es bei den Grünen eben auch als Ehrenbezeichnung

    einklappen einklappen
  • TantePolly am 10.06.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso kann ich nicht

    meinen Hund heiraten? Oder eine "juristische Person"?

  • Anton am 10.06.2017 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Aktionismus

    Zuviel Aktionismus - geht es wirklich nicht mehr ohne? Glauben nun auch viele Politiker, dass sie "Aktionskünstler" sein müssen? Würde mir mehr konstruktive Sachpolitik wünschen.

  • AuchneMeinung am 09.06.2017 21:59 Report Diesen Beitrag melden

    Marsmission

    Es werden noch freiwillige für die Erforschung dieses Planetens gesucht. Bitte diese Gruppierung eventuell fragen, ob sie als "Geschlossene" einspringen wollen. Als erstes könnten sie für eine derartige Mission für die Rakete eine 30-er Zone erfinden. Und die Plakete von o.g. Artikel sollen sie gleich mitnehmen! Unfassbar, was gewissen Personen an Schwachsinn einfällt!

    • Bertl Kral am 10.06.2017 11:03 Report Diesen Beitrag melden

      tja, wenn man ansonst null kann,

      muss erneut ein solch "enorm wichtiges" Thema (am heutigen Lifeballtag) unbedingt noch vor der Wahl beschlossen werden. Ob die Grämlinge mit dieser Gruppe ihren schwindenden Stimmenanteil erhöhen können, wird sich spätestens am 15.Oktober zeigen ;-)

    einklappen einklappen