Revoluzzer Rupprechter

28. Februar 2014 18:26; Akt: 04.03.2014 16:39 Print

Homosexuelle sollen Kinder adoptieren dürfen

ÖVP-Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter tritt entgegen der ÖVP-Parteilinie für ein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben ein. "Ich denke, es gibt genug gute Beispiele dafür, dass sich Kinder in homosexuellen Partnerschaften wohlfühlen können", meint Rupprechter.

Fehler gesehen?

ÖVP-Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter tritt entgegen der ÖVP-Parteilinie für ein Adoptionsrecht für ein. "Ich denke, es gibt genug gute Beispiele dafür, dass sich Kinder in homosexuellen Partnerschaften wohlfühlen können", meint Rupprechter.

"Ich vertrete da eine sehr viel liberalere Anschauung, als man von einem tief verwurzelten Tiroler Katholiken annehmen möchte", sagt der Schwarze in einem Interview für den "Standard".

Partei modernisieren

Die ÖVP müsse sich "einer Debatte stellen, der ich aber mit großer Gelassenheit entgegensehe. Die Neuausrichtung der Partei ist in vollem Gange - und ich werde mich mit einem offenen Ansatz einbringen", sagt der Landwirtschaftsminister.

Heinisch-Hosek freut sich

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek reagiert erfreut auf den Vorstoß von Rupprechter. "Gemeinsam mit dem Koalitionspartner will ich rasch weitere Verbesserungen für homosexuelle Paare auf den Weg bringen", so die Sozialdemokratin. Zum konkreten Vorschlag eines vollen Adoptionsrechts sagt sie, dass die SPÖ immer schon für mehr Rechte und eine völlige Gleichstellung eingetreten sei: "Regenbogenfamilien sind Teil unserer Gesellschaft."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: