"Wir sind Kontrolle"

26. August 2018 13:28; Akt: 26.08.2018 14:56 Print

Liste Pilz: Hollywoodreifes Eurofighter Video

Peter Pilz rührt mit einem neuen Hochglanz-Video die Werbetrommel für die dritte und "vielleicht letzte" Auflage des Eurofighter-U-Aussschusses.

Peter Pilz ist startklar für die dritte Auflage des Eurofighter U-Ausschusses.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits im vergangenen Nationalrats-Wahlkampf erregten die visuell beeindruckenden, aber kostengünstig produzierten Videos von Listengründer Peter Pilz viel Aufmerksamkeit. In seinem neuesten hollywoodreifen Kurz-Video (s.o.) präsentiert sich der Listengründer jetzt voller Vorfreude auf die dritte Auflage des Eurofighter-Untersuchungsausschusses. "Heute" sprach mit dem Ex-Grünen über die Bedeutung des "vielleicht letzten" U-Ausschusses rund um den Kauf der teuren Abfangjäger.

Umfrage
Was erwarten Sie vom dritten Eurofighter-U-Ausschuss?
49 %
46 %
5 %
Insgesamt 67 Teilnehmer

Peter Pilz: "Dieses Mal kommen die Lobbyisten"

Eines ist für Peter Pilz jedenfalls klar: Die dritte Auflage des Eurofighter-U-Ausschusses könnte auch dessen bedeutendste werden. Denn: "Dieses Mal kommen auch die Lobbyisten, und wenn sie nicht kommen, dann lassen wir sie eben von der Polizei holen", so Pilz. Die angesetzten Befragungen der verschiedenen Lobbyisten könnten endlich neue Informationen rund um die teilweise noch immer extrem intransparenten Vorgänge beim Ankauf der Militär-Flugzeuge liefern, betont Pilz.

Pilz selbst hat gleich eine dreifache Erwartungshaltung an den U-Ausschuss: "Erstens geht es mir zunächst einmal um Aufklärung. Wir wollen endlich lückenlos wissen, was wirklich rund um den Kauf der Eurofighter geschehen ist." Weiters gehe es aber auch darum, die Beteiligten endlich juristisch zur Verantwortung zu ziehen. "Wir müssen die Nutzniesser der Eurofighter-Causa ausnahmslos vor Gericht bringen", erklärt der Listengründer im Gespräch mit "Heute". Der dritte und "vielleicht wichtigste" Punkt ist für Pilz aber ein Anderer: "Wir müssen schauen, dass wir der Republik endlich ihr Geld zurück holen!" Die dritte Auflage des Untersuchungsausschusses könnte dafür die letzte Gelegenheit überhaupt sein, warnt Pilz.

Das neue PR-Video sei lediglich ein Weg, um den Menschen zu zeigen: "Jetzt geht es wieder richtig los!"

Und hier noch einmal "Ja, es geht!":

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mat)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vertrauen ist gut Kontrolle ist am 27.08.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    stopp Abfangjäger

    was haben eigentl. alle U-Ausschusse zu diesem Thema zusammengerechnet schon gekostet...Aufgegliedert nach Personalkosten u. Sachkosten...Eine Frage der Nach - u. Endkontrolle bitte. Wichtiger wäre es den Ankauf der neuen Abfangjäger zu verhindern. Ö hat derzeit schon fast 300 MILLIARDEN Schulden u. der Steuerzahler zahlt dafür 6,3 MILLIARDEN!! Zinsen im Jahr. Weitere Käufe auf Kredit wären grob fahrlässig

  • Seitenblick am 27.08.2018 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Politikergefängnisse bauen

    Mir ist unklar dass die Verantwortlichen, ich meine die wirklich Verantwortlichen, noch frei herumlaufen. Da wurden alte Flugzeuge teurer als Neue angeschafft und diese sind jetzt am Ende. Die Vorgehensweise zum Kauf war aus meiner sowieso eine total linke Aktion. Mein Tipp: Statt Wohnungen mehr Gefängnisse bauen und die Regierungen von 2000 -2017 alle einsperren. Ist ja haarsträubend was die alles verbrochen haben.

  • Henry2018 am 28.08.2018 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Unfähig

    Das Schwammerl in den letzten Zügen, 2mal nichts ergibt genau 3mal nichts. Soll sich lieber im seine Gerichtsverfahren kümmern.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Henry2018 am 28.08.2018 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Unfähig

    Das Schwammerl in den letzten Zügen, 2mal nichts ergibt genau 3mal nichts. Soll sich lieber im seine Gerichtsverfahren kümmern.

  • Seitenblick am 27.08.2018 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Politikergefängnisse bauen

    Mir ist unklar dass die Verantwortlichen, ich meine die wirklich Verantwortlichen, noch frei herumlaufen. Da wurden alte Flugzeuge teurer als Neue angeschafft und diese sind jetzt am Ende. Die Vorgehensweise zum Kauf war aus meiner sowieso eine total linke Aktion. Mein Tipp: Statt Wohnungen mehr Gefängnisse bauen und die Regierungen von 2000 -2017 alle einsperren. Ist ja haarsträubend was die alles verbrochen haben.

  • Vertrauen ist gut Kontrolle ist am 27.08.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    stopp Abfangjäger

    was haben eigentl. alle U-Ausschusse zu diesem Thema zusammengerechnet schon gekostet...Aufgegliedert nach Personalkosten u. Sachkosten...Eine Frage der Nach - u. Endkontrolle bitte. Wichtiger wäre es den Ankauf der neuen Abfangjäger zu verhindern. Ö hat derzeit schon fast 300 MILLIARDEN Schulden u. der Steuerzahler zahlt dafür 6,3 MILLIARDEN!! Zinsen im Jahr. Weitere Käufe auf Kredit wären grob fahrlässig