"Mache mir Sorgen"

27. September 2018 10:40; Akt: 27.09.2018 12:00 Print

"Don't smoke": Australier schrieb Brief an Kurz

Der australische Gesundheitsexperte Michael Moore fordert Kanzler Kurz in einem offenen Brief auf, mehr für den Nichtraucherschutz zu tun.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erhielt jetzt einen mahnenden Brief aus Australien. (Bild: picturedesk.com/APA)

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erhielt jetzt einen mahnenden Brief aus Australien. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor dem Start des "Don't smoke" Volksbegehrens am 1. Oktober erreichte Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) ein Brief mit ungewöhnlich weit entferntem Absender. Der australische Public-Health Experte Michael Moore, nicht zu verwechseln mit dem amerikanischen Dokumentationsfilmer Michael Moore, warnt in seinem offenen Brief an den österreichischen Kanzler vor den Folgen eines zu schwachen Nichtraucherschutzes.

"Ihr Leadership wird zum Schutz der Jugend benötigt"

In dem Brief findet Moore deutliche Worte in Richtung des Bundeskanzlers. Moore habe als ehemaliger Präsident der Weltföderation der Vereinigungen für Öffentliche Gesundheit das Privileg gehabt, viele verschiedene Länder zu besuchen, in denen in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte beim Nichtraucherschutz und der Senkung des Raucheranteils in der Bevölkerung erzielen konnten. Österreich zähle aber leider nicht zu diesen Ländern, so Moore.

Im Gegenteil: Österreich sei im Gegenzug zum Rest der Welt äußerst säumig bei der Umsetzung eines effektiven Nichtraucherschutzes, moniert Moore. Als Beispiel nennt er die gesunkene Raucherquote in Australien: Während im Land "down under" seit Ende der 1970er Jahre rund Drittel weniger Menschen zum Glimmstängel greifen würden, sei in Österreich der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung in diesem Zeitraum sogar leicht gestiegen. Moore, der im Rahmen eines Austauschprogrammes auch einen österreichischen Studenten bei sich zu Hause Unterkunft gewährt hatte, zeigt sich besorgt um den Gesundheitszustand der Österreicher: "Ich bin um seine (gemeint ist Moores studentischer Gast, Anm.) Gesundheit, die Gesundheit seiner Geschwister, seiner Freunde und der übrigen Österreicher besorgt“.

Moore: Nichtraucherschutz verhindert Krankheit und Tod

Der offene Brief im Wortlaut: „Tabak ist das einzige Produkt, das bei entsprechendem Gebrauch zwei Drittel seiner regelmäßigen Konsumenten tötet. Die Hinweise dafür sind überwältigend und inkludierten eine Studie mit 200.000 Menschen, die 2014 in meinem Heimatland Australien durchgeführt worden ist. Es ist traurig, dass ein wunderbares Land wie Österreich weiterhin ein derart großes Tabakproblem hat. (…) Ich bitte Sie darum, Aktionen gegen den Tabak und gegen das Passivrauchen zu unternehmen. Es gibt nichts anderes, was in Österreich – genauso wie in Australien – wirksamer wäre zur Förderung von Gesundheit und der Verhinderung von Todesfällen und Krankheit.“

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mat)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reinhard am 27.09.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich jetzt die Adresse von

    Michael Moore hätte, würde ich ihm auch was schreiben! Ich bin nämlich auch Experte. Was geht diesem Outbackdo.el an was wir in Österreich machen oder nicht machen????

    einklappen einklappen
  • Salomon am 27.09.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Unverschämt

    Jetzt mischt sich das Ausland schon in unsere Politik ein und will uns Gesetze vorschreiben? Geht's noch?

  • Ozon Loch am 27.09.2018 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Die Demütigung u. Diffamierung

    dafür moniere ich, dass bei der Liste nach Alkoholkonsum u. nach Länder das Land Australien vor Ö liegt...vielleicht sind die Australier vom Rauchen zum Alkoholtrinken umgestiegen..ich mache mir Sorgen u. es macht mich zugleich traurig, dass Australien ein größeres Alkoholproblem als Ö zu haben scheint. Das non stop Sperrfeuer und die Diffamierung des österr. Rauchers, womöglich noch parteipol. motiviert, kann man sich getrost sparen... Bitte um eine Volksabstimmung damit das leidige am Köcheln gehaltene Thema endgültig erledigt wird. Bitte dann Werbeverbot Alkohol u. Glücksspiele aller Art

Die neuesten Leser-Kommentare

  • chraska.olga am 27.09.2018 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nichtraucherschutz

    Finde ich alles funny. Niemand überlegt, wer mehr Profit bringt :Raucher oder Nichtraucher?......Über Nichtraucherschutz denkt man immer wieder mal nach.Und?? Erfolg bisher??

  • Helmut am 27.09.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Krankheit und Tod

    Das wesentliche ist: Nichtraucherschutz verhindert Krankheit und Tod. Es ist wirklich schade, dass Kurz den Nichtraucherschutz wegen seines Koalitionspartners aufgegeben hat. Sachlich kann man dies nicht begründen. Ich hoffe nun auf einen so großen Erfolg beim Volksbegehren, dass die Regierung dies nicht ignorieren kann. Auch die Gesundheitsministerin nicht.

    • geraldine am 27.09.2018 19:02 Report Diesen Beitrag melden

      halbwahrheiten

      warum nicht ein volksbegehren für totales verbot von zigarettenverkauf, wenn es doch so schädlich ist? glaubt jemand im ernst, bei diesen angestrebten rauchverboten,.dass rauchen vorm lokal oder am häusl gesünder ist? oberlehrerhafte halbwahrheiten, mit wischi waschi verboten, die nikotinsüchtige zu menschen 2ter klasse abstempeln und unter kuratell von nichtraucher stellen möchte! was kommt als nächstes? magersüchtige bestimmen über stark übergewichtige und umgekehrt? unglaublich!

    • Siegfried am 27.09.2018 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      Halbwahrheiten

      @geraldine Zu Ihren Halbwahrheiten: Rauchen vor dem Lokal ist für die Passivraucher mit Sicherheit gesünder. In anderen Ländern werden die Raucher immer weniger, und zwar zum Vorteil der Raucher - warum wollen Sie das nicht? Zum Thema Kuratell: es gibt doch jetzt schon viele Verbote. Wollen Sie alle Drogen freigeben lassen. Warum darf man Tabak rauchen, Cannabis (obwohl Heilpflanze 2018) aber nicht? Das verstehe ich unter Halbwahrheiten und Scheinheiligkeit. Nur wegen der Tradition?

    • Poidinger am 27.09.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @geraldine

      Bitte nicht herumschwafeln, es geht nur im den Nichtraucherschutz, vor allem in der Gsatronomie, und nicht um jeden Schas den euch Raucher drückt

    einklappen einklappen
  • Chris am 27.09.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Ich geh jetzt gleich mal zum Nachbarn, 3 Häuser weiter und sag ihm, dass es ein Wahnsinn ist, dass er noch raucht.

  • Original Selector am 27.09.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Australien euthanasiert alte Menschen

    Kein Scherz, die Wirklichkeit! Die zahlen alten, krebskranken Menschen keine Behandlungen mehr außer die Selbstmordpille, ist das nicht total krank? Das ist die Politik der Neoliberalen und Rechtsextremen. Die Zukunft mit der FPÖ.

    • Alex am 27.09.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

      @Original Selector

      Machens uns einen Gfallen? Rufens dort an und bestellen Sie sich gleich eine von diesen Pillen.

    einklappen einklappen
  • Hannah am 27.09.2018 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Kehre doch bitte vor der eigenen Tür!

    Austria NOT AUSTRALIA, der soll sich mal um sein Land kümmern. Bei uns will die UN nachschau halten wegen der Flüchtlinge. Die sollten das mal dort machen.