Neue TVthek

11. April 2019 05:31; Akt: 10.04.2019 20:34 Print

ORF plant digitale "Erlebniswelt"

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat ein ehrgeiziges Ziel. Mit der neuen "ORF-Player" - Plattform will er jetzt Internet-Giganten wie Facebook, Google und Netflix Konkurrenz machen.

ORF-Direktor Wrabetz. (Bild: Sabine Hertel)

ORF-Direktor Wrabetz. (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eckpunkte der geplanten Reform

Umfrage
Nutzen Sie die ORF-TVthek?
25 %
21 %
53 %
1 %
Insgesamt 106 Teilnehmer

TVthek
Die ORF-Mediathek soll Basis des Online-Dienstes bilden und wird dafür um- und ausgebaut. Alle Inhalte sollen außerdem künftig mehrere Wochen bis Monate abrufbar seien. Derzeit sind gesetzlich nur sieben Tage erlaubt.

Soziale Medien sollen in den ORF-Player integriert werden. Ein Beispiel: Auf der neuen Plattform sollen Zuseher mit den Machern der jeweiligen Beiträge diskutieren können. Weiters soll der ORF-Player auch YouTubern, Bloggern und Podcastern eine Bühne bieten.

Neue Kanäle wie etwa ein eigener "Sportscreen", ein "Kidscreen" sowie "Topos" (Beiträge zu Wissenschaft, Kultur, Religion) sind ebenso geplant. Dort sollen Usern, so Wrabetz, "personalisierte Inhalte" geboten werden.

Login
Username und Passwort stellen sicher, dass nur Gebührenzahler Zugang erhalten. Für sie soll das Angebot gratis sein.

Die Kosten des Projekts bewegen sich laut Wrabetz derzeit "im einstelligen Millionenbereich", "die Grenze nach oben" sei aber offen.

Zeitplan
Teile des ORF-Players sollen bis Jahresende online gehen, der Rest bis 2021.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mat)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nil am 11.04.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist los

    Am besten wäre es das der ORF privatisiert wird und wer diesen unnötigen Sender schauen will soll zahlen. Nicht Zwangsgebühr einheben und denn Bürger dadurch teilweise entmündigen.

  • Schiele am 11.04.2019 06:40 Report Diesen Beitrag melden

    Geht mir ja grundsätzlich

    hinten vorbei da mich der ORF nicht interessiert, aber wenn die was GRATIS anbieten wollen, werde ich hellhörig. Da ist was im Busch!!!

  • Crashcar am 11.04.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Allein...

    ...der Login. Username & Passwort stellen sicher....... Schon allein deshalb ist das Projekt zum Scheitern verurteilt. Die letzten zahlenden ORF User sind höchstwahrscheinlich schon zu alt, um das Internet zu nutzen. Den Rest der Bevölkerung interessiert der ORF schlichtweg nicht. Es gibt andere Sender, die die Zeit wiederspiegeln. Und nicht (zu)widerspiegeln.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • isabell am 11.04.2019 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    wer bitte

    braucht das ich sicher nicht den orf kann man sowieso vergesseen die tv thek ist ja auch der größte mist einmal wollte ich mir einen fim in der tv thek ansehen den gab es gar nicht und es waren gerade einmal 2 tage nach der tv ausstrahlung nein danke

    • Censorship am 12.04.2019 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      @isabell

      Wenn man da zu ARD, ZDF,... guckt, da kann man Sendungen teilweise Jahre später noch ansehen und zwar JEDER... Und über die "heilige Kuh" BBC, brauchen wir erst gar nicht anfangen zu reden, dieses Niveau wird der ORF nicht einmal ansatzweise erreichen...

    einklappen einklappen
  • Censorship am 11.04.2019 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Träum' weiter...

    Wie soll primitive, linke Propaganda, Netflix Konkurrenz machen? Und es ist eben NICHT gratis, wir ALLE bezahlen den Müll, via GIS!!!

  • hari am 11.04.2019 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Entschuldigen Sie die Störung

    wann kommt eigentl. die angekündigte Abstimmung betreffend Abschaffung der ORF Benützungsgebühr

  • Mal ehrlich am 11.04.2019 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Orf gehört privatisiert

    Ja, Gratis anbieten ist einfach, wenn ich vorher mehrere hundert Mio einhebe an Steuern, Subventionen, und GIS. Hoffe der ORF geht zugrunde und wir sind die Formel 1 Rennen aus 1988, Damen Volleyball, Curling und sonstige veraltete Sendungen endlich los. Lizenzen für Fußball, Tennis usw hat der ORF schon lange nicht mehr, Kulturangebot ist auch miserabel

  • Nil am 11.04.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist los

    Am besten wäre es das der ORF privatisiert wird und wer diesen unnötigen Sender schauen will soll zahlen. Nicht Zwangsgebühr einheben und denn Bürger dadurch teilweise entmündigen.