Familie und Entspannung

23. Dezember 2014 22:08; Akt: 24.12.2014 01:01 Print

So feiern Österreichs Politiker Weihnachten

Zu Weihnachten macht auch die Politik kurz Pause. "Heute" verrät, wie unsere Volksvertreter in der "stillsten Zeit" des Jahres zur Ruhe kommen.

 (Bild: Helmut Graf)

(Bild: Helmut Graf)

Fehler gesehen?

Zu Weihnachten macht auch die Politik kurz Pause. "Heute" verrät, wie unsere Volksvertreter in der "stillsten Zeit" des Jahres zur Ruhe kommen.


  • Heinz Fischer startet den Weihnachtstag beim ORF am Spendentelefon von "Licht ins Dunkel". Am Abend feiert der Bundespräsident mit seiner Frau. Sie ist für die Hauptspeise zuständig, er für Salat und Getränke.

  • Werner Faymann ist auch bei "Licht ins Dunkel", ehe es mit Tochter Flora zur Kindermette geht. Essen: Fisch mit Erdäpfel- Vogerlsalat.

  • Reinhold Mitterlehner verbringt Weihnachten in seiner Heimat Helfenberg (Oberösterreich). Besuch der Christmette, die Tage darauf Entspannung bei Eisstockschießen und Tarockieren.

  • Gerald Klug feiert zum ersten Mal mit Töchterchen Louisa. Beim Kochen mit der Familie bereitet der Verteidigungsminister die Vorspeise zu.

  • Johanna Mikl-Leitner bekommt Besuch von einer nigerianischen und einer ukrainischen Freundin sowie von ihren Schwestern. Gemeinsam werden Weihnachtslieder gesungen.

  • Gabriele Heinisch-Hosek bringt Süßigkeiten ins SMZ Ost und ins Kinderheim Schwedenstift. Am Abend gibt es Roastbeef, marinierte Forelle und Kaninchenrücken.

  • Andrä Rupprechter geht in Alpbach (Tirol) nachmittags Rosenkranz beten und "räuchern" in Stall, Hof und Haus. Nach Jause, Geschenken und Evangelium geht es noch in die Mette.

  • Heinz-Christian Strache verbringt die Zeit mit seinen Kindern und seiner Mutter, die heuer 70 Jahre wurde.

  • Matthias Strolz feiert zu Hause im Kreis der Familie. Dann fährt er ins Vorarlberger Klostertal.

  • Frank Stronach ist in Kanada, nach dem Christtag in Florida.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: