Video-Botschaft

26. April 2018 12:59; Akt: 26.04.2018 15:22 Print

Strolz will Cannabis "entkriminalisieren"

"Die drogenfreie Gesellschaft, die wird's nie geben", meint NEOS-Chef Matthias Strolz. Auf Facebook erklärt er, weshalb er gegen das Verbot von "Gras" ist.

Strolz will die

Strolz will die "sofortige Freigabe". (Bild: iStock, picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Chef der pinken Partei sorgt mit seinen Video-Blogs immer wieder für Aufsehen. Zuletzt lieferte eine besondere Osterbotschaft Gesprächsstoff.

Umfrage
Sind Sie für die Legalisierung von Cannabis?
66 %
12 %
20 %
2 %
Insgesamt 5898 Teilnehmer

Dieses Mal meldet sich der Oppositionspolitiker mit einem besonderen Thema zu Wort: Cannabis.

Vorbild: Deutschland

Die NEOS sind bekannt dafür, dass sie sich für die Entkriminalisierung der Droge einsetzen. Viel mehr pochen sie darauf, dass es legale Bezugsquellen für die Substanz geben sollte.

Strolz erklärt in seinem Clip, dass er aber nicht will, dass plötzlich jeder Gras raucht. Ihm gehe es darum, dass hunderttausende Menschen nicht mehr kriminalisiert werden. Gleichzeitig sollen die Konsumenten nicht mehr über "kriminelle Wege an ihr Zeug" kommen.

Sein Vorschlag: Eine sofortige Freigabe von Cannabis! Besonders auch für medizinische Zwecke. Dies würde laut Strolz das Leben zehntausender Menschen erleichtern. Dabei blickt der NEOS-Chef auch nach Deutschland. Dort kann man seit kurzem medizinisches Cannabis erwerben.

Warnung vor Abhängigkeit

Für Strolz ist aber auch klar: Cannabis sollte nicht zur "Gebrauchtware" werden. Sein Vorschlag wäre es, dass man das "Gras" lediglich in Apotheken erhalten solle.

Gleichzeitig warnt der Oppositionspolitiker auch: Zwar würde man nicht körperlich von Cannabis abhängig werden, der Psyche schade die Substanz aber dennoch. Besonders wenn man es einem zu hohen Ausmaß konsumiere.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jacqueline am 26.04.2018 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Find ich gut

    Den Gras hat eine viel gemütlichere Wirkung als Alkohol. Meiner Meinung nach gehört bei Alkohol das Gesetz nochmal verschärft. Allerdings sollte es bei Gras auch eine Altersbeschränkung geben die streng kontrolliert wird finde ich.

    einklappen einklappen
  • Lullhelm am 26.04.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Recht hat er

    Ich halt nicht viel von den NEOS, Ich denke er hat jedoch mit allem recht! Legalisiert doch endlich das Zeugs! Dann müssen unsere lieben Nafri s richtig arbeiten für Geld und es würden zusätzlich n paar Millionen in die Staatskasse fließen! Win Win situation

    einklappen einklappen
  • MaX Mustermann am 26.04.2018 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Um die NEOS zu ertragen

    Ich bin für die totale Freigabe, am besten auch noch mit Hauszustellung - denn nur so kann man Parteien wie die NEOS oder die Grünen ertragen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bab am 27.04.2018 21:48 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?B

    Warum Cannabis nicht legal ist... Alkohol, Zigaretten alles wird erlaubt aber einer Pflanze soll man das wachsen verbieten? Damit die Pharmaindustrie nicht in die Brüche geht. Die Hanfpflanze ist weit mehr als nur ein Rauschmittel, man kann diese Wunderpflanze so vielseitig einsetzen und jeder der das nicht glaubt soll sich einmal richtig Informieren darüber. Meine Mutter zB hat starke Anfälle und das einzige was hilft sind Hanftropfen und nein sie wird nicht high davon. Natürlich alles mit Maß und Ziel. Aber eine andere Denkweise wird sollte dringend her.

  • charito am 27.04.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol wird verharmlost Hanf verteufelt

    Cannabis Konsumenten werden Kriminalisiert. Aber die tausenden missgebildeten Babys die pro Jahr zur Welt kommen durch saufen in der Schwangerschaft das stört den Gegnern von Cannabis legalisieren nicht. Schlimmer noch ist das es kein Straftatbestand ist obwohl man ungeschütztes Leben bedroht.

  • derwiener am 26.04.2018 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    aber nur als medizin

    Medizinisch nichts daran einzuwenden, aber bei strolz hats ja persönliche gründe!

  • Rudilein am 26.04.2018 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt ist`s klar!

    Jetzt weiß ich, woher er seine "hochgeistigen" Aussagen und Wutausbrüche herhat!! Er hat die gedächtniserweiterte Weichbirn`!

    • Onkel Pivo am 27.04.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

      Erklären Sie uns, Rudilein, Alles was

      Sie über Cannabis "wissen". Die Leser wollen was zu lachen haben.

    einklappen einklappen
  • beere am 26.04.2018 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    Persönliche Freiheit nur für Raucher?

    Generelles Rauchverbot wurde gekippt - also sollte auch hier das gleiche gelten.

    • Onkel Pivo am 27.04.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, und?

      Aus welchem Grund? Begründen Sie doch ihre unüberlegte, rückständige Haltung.

    einklappen einklappen