Teure Wahlwiederholung

31. August 2018 15:14; Akt: 31.08.2018 16:37 Print

Wiederholte Hofburg-Wahl kostete 23 Mio. Euro

Laut einem aktuellen Bericht des Rechnungshofes kostete die wiederholte und verschobene Hofburg-Wahl rund 23 Millionen Euro.

FP-Kandidat Norbert Hofer und der Gewinner der Hofburg-Wahl Alexander Van der Bellen. (Bild: picturedesk.com/AP)

FP-Kandidat Norbert Hofer und der Gewinner der Hofburg-Wahl Alexander Van der Bellen. (Bild: picturedesk.com/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Rechnungshof fordert in einem neuen Bericht zur vergangenen Hofburg-Wahl weitgehende Änderungen im Briefwahl-Recht. Primär kritisiert der Rechnungshof vor allem die mangelnde Qualitätssicherung. Denn obwohl es bereits bei der Hofburg-Wahl 2010 Probleme mit den Wahlkuverts gab, wurde auch 2016 keine ausreichende Qualitätskontrolle durchgeführt, so der Rechnungshof.

Verschiebung alleine kostete 5,20 Millionen Euro

Beim Hofburg-Duell zwischen Alexander Van der Bellen und seinem letztlich unterlegenen Kontrahenten Norbert Hofer im Jahr 2016 kam es dann zur Aufhebung des ersten Wahlergebnisses durch den Verfassungsgerichtshof. Die dadurch notwendige Verschiebung des Wahltermins von Oktober auf Dezember 2016 kostete alleine bereits 5,20 Millionen Euro, die Bund, Länder und Gemeinden schultern mussten.

Beim Innenministerium hingegen fielen insgesamt 23,07 Millionen Euro an Gesamtkosten für beide Wahltermine inklusive der notwendigen Verschiebung an. Alleine die Druckerei, die bei allen Wahlen die Wahlkarten der Republik Österreich ausfertig, erhielt vom Innenministerium nach einem Vergleich eine Million Euro nachgezahlt.

Die Gemeinden wiederum erhielten vom Bund 15,4 Millionen Euro als Pauschalentschädigung, was allerdings nur einen kleinen Teil der Gesamtkosten der Gemeinden tatsächlich abgedeckten dürfte. Insgesamt zahlten diese nämlich 42,13 Millionen Euro für alle Wahlgänge plus Verschiebung.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luna mit U am 31.08.2018 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Demokratie kostet

    Na ja bei so viel Ungereimtheiten beim ersten aber auch Bein zweiten Wahldurchgang, da ist es nur verständlich das man erneut zur Wahl antreten lässt. Die leidigen Wahlkarten sollten endlich mal abgeschafft werden denn die bringen nur Ungereimtheiten und seltsame Ergebnisse und öffnen Tür und Tor für Manipulation.

  • Wolfgang mayer am 31.08.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist schuld

    Eigentlich müssten es die Verursacher bezahlen!!!! Da gibt es ein paar rote die bereits verurteilt sind sowie noch 22 weitere Verfahren!! Klage Exekution und alles verwerten!!!! Bei einfachen Unternehmern klappt es ja auch!!!

    einklappen einklappen
  • Babsi am 31.08.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Anfang und Ende

    Es wird seine erste und letzte Amtszeit gewesen sein. Er weiß es, wir wissen es. Gut so!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • A S am 01.09.2018 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Kanditaten...

    ... von SPÖ und ÖVP wären mir lieber gewesen als Bello. Jetzt haben wir einen Präsidenten aus dem grünen Lager die gerade bei den Wahlen versenkt wurden.

  • A F am 01.09.2018 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es könnte ja...

    ... bei der Stichwahl gespart werden. Muss die sein?

  • Wer am 01.09.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Läst sich das länger gefahlen

    Die grinsen sich einen für die bl...eit der wähler,

  • Günter Topf am 01.09.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wehleidige Burscherl

    Eine Menge Geld für das wehleidige Loserimage der blauen Burscherl.

  • Altwien am 01.09.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mein BP

    Eine Menge Geld dafür, daß wir einen senilen, kettenrauchenden Moslem-Präsidenten bekommen haben!

    • Rainer am 01.09.2018 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Altwien

      Ach ja der Hofer sagte CETA wird es mit der FPÖ nicht geben und jetzt mit voller Begeisterung unterschrieben nur VDB sagte Nein bin ich froh das die Umfaller nicht das Rennen gemacht haben da würde wir uns noch mehr wundern

    • Hector am 01.09.2018 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Altwien

      Das Ergebnis war schon in Ordnung. Auf jeden Fall besser als dieser FPÖler.

    einklappen einklappen