"Mord-Mutter" starb im Bett ihrer Mama

Das blutige Puzzle von Böheimkirchen (NÖ) setzt sich langsam zusammen: Nachdem Martina R. (35) Kinder und Bruder erschossen hatte, tötete sie ihre Mutter, legte sich zum finalen Schuss neben die Tote.
Selbst das diese Woche erwartete Obduktionsergebnis wird keine hundertprozentige Klarheit über die letzten Stunden im Leben von Martina R. (35) geben. Vieles deutet aber darauf hin, dass sie zuerst ihre drei Kinder (7, 9, 10) und den Bruder (41) im Obergeschoß richtete, dann ins Erdgeschoß ging, die todkranke Mutter (59) "erlöste", sich neben die Leiche legte und sich schließlich selbst erschoss.

Möglich ist auch, dass die Killerin noch einige Zeit neben den Toten gelebt hat. Denn: Die fünf dürften bereits ab dem 20. November getötet worden sein. Motiv-Cocktail: Geldsorgen, Streit mit dem Vater der Kinder ums Besuchsrecht und die Bauchspeichelkrebs-Diagnose der 59-Jährigen.


TimeCreated with Sketch.; Akt: