UETD ruft zu Denunziation von Oppositionellen in Österreich auf

Bild: Facebook Screenshot
Der Verfassungsschutz ermittelt derzeit gegen die "Union Europäisch-Türkischer Demokraten" (UETD), eine Organisation, die der AKP des türkischen Präsidenten nahesteht. Die UETD hat auf ihrer Facebook-Seite dazu aufgerufen, "Terroristen und kriminelle Elemente" - so umschreibt Erdogan stets Kurden und Oppositionelle - per E-Mail an türkische Behörden zu denunzieren.
Der Verfassungsschutz ermittelt derzeit gegen die "Union Europäisch-Türkischer Demokraten" (UETD), eine Organisation, die der AKP des türkischen Präsidenten nahesteht. Die UETD hat auf ihrer Facebook-Seite dazu aufgerufen, "Terroristen und kriminelle Elemente" - so umschreibt Erdogan stets Kurden und Oppositionelle - per E-Mail an türkische Behörden zu denunzieren.

Die UETD mobilisiert ihre Anhänger in Österreich, vor einigen Tagen noch gegen den Militärputsch in der Türkei, inzwischen gegen Erdogan-Gegner und Oppositionelle in Österreich. Am Wochenende gingen die Erdogan-Anhänger angeblich für Demokratie auf die Straße. Gleichzeitig postete die UETD auf ihrer offiziellen Facebook-Seite eine türkischsprachigen Aufruf, "Terroristen und kriminelle Elemente" in den sozialen Medien zu melden - jedoch nicht an österreichische sondern an türkische Behörden.

gerne seine politischen Gegner - seien es Protest-Teilnehmer, Kurden oder Oppositionelle. Im Zuge von Demonstrationen gegen den Militärputsch war es in vielen europäischen Städten, darunter auch Wien, zu gewaltsamen Übergriffen gegen Geschäftslokale und Einrichtungen von Kurden sowie Anhängern der Gülen-Bewegung gekommen.

Auch bei früheren Kundgebungen, die die UETD zusammen mit ihr nahestehenden islamischen Vereinen organisiert hat, wurden Politiker diffamiert. Bei einer Demo am Heldenplatz vor wenigen Wochen wurden die Grünen-Abgeordnete Berivan Aslan als "PKK-Groupie" und der SPÖ-Klubchef Andreas Schieder als "PKK-Lobbyist" bezeichnet. Beide hatten sich kritisch über das brutale Vorgehen des türkischen Militärs gegen die Kurden im Südosten der Türkei geäußert.
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: