Nacktwandern: Nicht erlaubt, aber auch nicht verboten

Bild: Reuters
Seit Tagen sorgen Nacktwanderer auf der Postalm im Flachgau für Aufsehen. Die Touristen aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz wandern in Gruppen und nur mit Wanderschuhen bekleidet die Almen auf und ab. Beschwerden halten sich bisher in Grenzen, dabei ist die rechtliche Frage nicht geklärt.
Seit Tagen   für Aufsehen. Die Touristen aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz wandern in Gruppen und nur mit Wanderschuhen bekleidet die Almen auf und ab. Beschwerden halten sich bisher in Grenzen, dabei ist die rechtliche Frage nicht geklärt.

In Deutschland ist Nacktwandern laut "ORF" erlaubt und bereits ein Trend, in der Schweiz dagegen streng verboten. Und in Österreich? "Eine typisch österreichische Sache", beschreibt Hans Wieser von der Wolfgangsee-Tourismus-Gesellschaft laut Bericht die Rechtslage. Nacktwandern sei etwa auf Wegen, wo Familien unterwegs sind, nicht erlaubt. Gleichzeitig ist es aber auf Wegen, wo dies nicht der Fall ist, auch nicht verboten.

Eigene Nacktwanderwege soll es auf der Postalm übrigens keine geben - in Deutschland sind solche bereits vorhanden. Und die nackten Touristen auf den Wanderwegen sollen keine Probleme bekommen - schließlich gibt es kaum ernsthafte Beschwerden gegen die Wanderer.

TimeCreated with Sketch.; Akt: