Johnson konnte bei Jolie & Aniston nicht wegschauen

Eine Fehde unter Hollywoodstars kann sich auch für andere Berühmtheiten als unfreiwilliger Hingucker entpuppen.
2005 ließ Brad Pitt (54) Jennifer Aniston (48) für Angelina Jolie (42) sitzen, seither herrscht Eiszeit zwischen den beiden Aktricen. Daran änderte auch die Trennung von Brangelina nichts. Äußert selten halten sich die beiden Pitt-Exen daher im selben Raum auf.



Bei der Verleihung der Golden Globes, die in der Nacht auf Montag in Beverly Hills stattfanden, war es aber wieder einmal soweit. Angelina Jolie saß als Nominierte (bester ausländischer Film, "First They Killed My Father") im Publikum, Jennifer Aniston als designierter "Presenter".

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Auf den roten Teppich verzichtete Aniston - angeblich um Jolie nicht über den Weg zu laufen - als sie schließlich die Bühne betrat, war sie für ihre vermeintliche Intimfeindin aber freilich gut im Blick.



Mancher Leser mag nun lauthals seufzen und den Vorfall als unnötiges Diven-Drama abstempeln. Eine berühmte Kollegin von Aniston und Jolie fand es jedenfalls so interessant, dass sie ihre Augen einfach nicht abwenden konnte:



"Fifty Shades of Grey"-Star Dakota Johnson (28) starrte zu Angelina Jolie hinüber, die mit ihr am selben Tisch saß, als Jennifer Aniston die Bühne betrat. Egal, ob an der Aniston-Jolie-Fehde etwas dran ist, Interesse generiert eine solche Auseinandersetzung mit Sicherheit.

(lfd)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
StarsStarsDakota Johnson

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren