Wildkamera überführte Marchfeldbande: Haft

Die Tanks der Bewässerungsanlagen wurden aufgebohrt.
Die Tanks der Bewässerungsanlagen wurden aufgebohrt.Bild: kc (Symbol)
Sie waren der Schrecken der Gemüsebauern im Marchfeld, bohrten serienweise die Tanks der Bewässerungsanlagen auf.
Ohne Rücksicht auf die Umwelt trieben zwei Slowaken (29, 22) von Sommer bis Herbst im Marchfeld im Bezirk Gänserndorf ihr Unwesen. Das Duo bohrte die Tanks der großen Bewässerungslagen auf den Feldern an und zapften - wenig umweltschonend - den Diesel in Kanister ab. Auch ein Einbruch in eine Deponie geht aufs Konto der beiden Westslowaken.

Erst als Landwirte eine Wildkamera neben den Bewässerungsanlagen montiert hatten, konnten die Täter gefilmt, identifiziert und dann in deren Heimat verhaftet werden.

Jetzt musste das Duo in Korneuburg auf die Anklagebank, zeigte sich dabei geläutert, versprach fortan ein gesetztestreues Leben zu führen. Die Urteile von Richter Martin Bodner: ein Jahr teilbedingte Haft für Ernest S. (29), davon vier Monate unbedingt, acht Monate bedingt für Roland C. (22). Die Urteile sind bereits rechtskräftig. (Lie)

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Richter Martin Bodner
Richter Martin Bodner


Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren