16-Jähriger bot Polizisten Drogen zum Kauf an

Der Jugendliche wurde noch an Ort und Stelle verhaftet
Der Jugendliche wurde noch an Ort und Stelle verhaftetBild: iStock (Symbolbild)
Ein Jugendlicher aus Afghanistan wollte im Grazer Bezirk Lend zwei Männern Cannabis verkaufen. Bei den potenziellen Käufern handelte es sich allerdings um Polizisten.
Die Polizisten führten am Montag gegen 15.30 Uhr eine Zivilstreife durch. Nachdem sie aus ihrem Streifenwagen ausstiegen, kam ein 16-Jähriger direkt auf die Beamten zu und bot ihnen Cannabiskraut zum Kauf an.

Der afghanischer Staatsbürger holte aus einem nahegelegenen Mistkübel das Suchtmittel heraus und ging zu den Beamten zurück.

Als der 16-Jährige wieder zu den Polizisten zurückkehrte, gaben sie sich zu erkennen und zeigten ihm den Dienstausweis. Der Jugendliche versuchte sofort die Flucht zu ergreifen, dich die Beamten konnten ihn noch rechtzeitig an den Oberarmen festhalten.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 16-Jähriger setzt sich zur Wehr

Der Tatverdächtige begann sich daraufhin mit Tritten und Schlägen heftig gegen die Beamten zu wehren. Die Polizisten konnten den 16-Jährigen aber mit viel Körperkraft und Einsatztechnik zu Boden bringen und ihm Handfesseln anlegen.

In der Zwischenzeit war auch die angeforderte Unterstützung eingetroffen und übernahm die Durchsuchung des verdächtigen Jugendlichen.

Cannabis in Jacke versteckt

Bei der Kontrolle stellten sie noch rund 15 Gramm Cannabiskraut, das der 16-Jährige in seiner Jacke aufbewahrt hatte, sicher. Der Afghane wurde festgenommen und auf die Dienststelle gebracht.

Laut Polizei wurden bei der Amtshandlung weder die Beamten noch der Verdächtige verletzt.

(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichPolizeiDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren