Pfleger betreut Gelähmten und räumt Tresor aus

Der Rumäne (kl. Foto) ließ einen teuren Ring mitgehen.
Der Rumäne (kl. Foto) ließ einen teuren Ring mitgehen.Bild: Kein Anbieter/iStock (Symbol)
Mies! Ein rumänischer Pflegehelfer stahl den Tresorschlüssel, stahl Schmuck um 64.000 Euro, verscherbelte diesen in seiner Heimat.
Bitter enttäuscht hatte ein Pflegehelfer (28) aus Rumänien eine Familie aus der Nähe von Wien: Die ungelernte Pflegekraft versorgte den querschnittgelähmten Sohn, gewann das Vertrauen der Familie.

Dadurch wusste der 28-Jährige auch, dass in der Küchenlade der Safeschlüssel lag – damit sperrte er den Tresor im Keller auf und räumte diesen leer. Den teueren Schmuck im Wert von knapp 64.000 Euro (Gold, Brillantring) verscherbelte der Osteuropäer in einem Pfandhaus in seiner Heimat. Verkaufserlös: gut 4.000 Euro.

Mit 2.000 Euro machte der Rumäne Urlaub, die restlichen 2.000 Euro wurden ihm gestohlen (Anm.: dürfte stimmen, er hatte sogar Anzeige erstattet). Vor Gericht fasste der Mann jetzt wegen Einbruchsdiebstahls 21 Monate teilbedingte Haft aus – sieben Monate davon unbedingt. (Lie)



CommentCreated with Sketch.11 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WienNewsNiederösterreichDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren