Dieser Goalie hütet gegen Rapid das Austria-Tor

Das große Duell der Austria-Spieler. Wer ist der beste?
Das große Duell der Austria-Spieler. Wer ist der beste?
zum Duell
Die Würfel sind gefallen! Mit zwei potenziellen Einser-Kandidaten ging die Austria in die Vorbereitung. Nun ist klar, wer gegen Rapid im Tor stehen wird.
Osman Hadzikic oder Patrick Pentz. Zwei junge, hochtalentierte Torhüter kämpften in der Vorbereitung um das heiß begehrte Einser-Leiberl bei der Austria.

Nun hat sich Coach Thorsten Fink festgelegt. Patrick Pentz wird in der Rückrunde zwischen den Pfosten stehen. Osman Hadzikic bleibt die Bank. Kapitän Robert Almer ist weiterhin kein Thema.

"Pentz hat in der Vorbereitung einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und wird gegen Rapid beginnen. Wir sind froh, dass wir neben Almer zwei junge und so gute Torhüter haben", lobte Fink.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für den gebürtigen Salzburger haben vor allem die fußballerischen Fähigkeiten gesprochen. Der 21-Jährige gilt als brillanter Fußballer, kann als beidfüßiger Keeper den Spielaufbau unterstützen.

Diese Entscheidung zeichnete sich bereits im Herbst ab. Da hatte Fink aufgrund einer Hadzikic-Verletzung rotiert, dem Salzburger dann das Vertrauen geschenkt.

Generell hat der Deutsche die Qual der Wahl. Nicht nur im Tor. Auch der Ausfall des neuen Abwehrchefs Michael Madl sorgt beim Deutschen nicht für schlaflose Nächte. "Ich habe jetzt genug Spieler in der Hinterhand, um Ausfälle in der Abwehr zu kompensieren. Das war im Herbst nicht so." In der Innenverteidigung werden wohl Kadiri und Rückkehrer Stronati beginnen.

(wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienSportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren