So sehen deutsche Medien den Kurz-Besuch

Die deutschen Medien betonen mehrheitlich die Übereinstimmung zwischen Angela Merkel und Sebastian Kurz.
Die deutsche Medien räumen dem Besuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz am Mittwoch viel Platz ein. Hervorgehoben wird die demonstrative Übereinstimmung von Kanzlerin Merkel und Kanzler Kurz.

Es wird aber auch über Differenzen berichtet. Die österreichische Klage gegen die deutsche Autobahn-Maut, die angekündigte harte Flüchtlingspolitik, die Rolle der FPÖ und die künftige EU-Politik werden als Beispiele für unterschiedliche Ansichten genannt.

Heute abend um 23.00 Uhr diskutiert Kurz dann im ARD in der Sendung Maischberger mit dem ehemaligen deutschen Umweltminister und Grünen-Chef Jürgen Trittin. (GP)

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. GP TimeCreated with Sketch.| Akt:
Deutschland

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren