Sexual-Attacke: Fußgänger rettete 18-Jährige

Ein 37-Jährige wollte zwei Frauen vergewaltigen (Symbolbild)
Ein 37-Jährige wollte zwei Frauen vergewaltigen (Symbolbild)Bild: iStock
Ein 37-Jähriger steht im dringenden Verdacht, in den letzten beiden Monaten zwei Frauen in Vöcklabruck verfolgt und belästigt zu haben. Passanten eilten ihnen zu Hilfe.
Der Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck soll am Montag einer 18-Jährigen aufgelauert haben.

Nach dem Besuch eines Lokales wartete die junge Frau gegen 03.15 Uhr auf der Straße auf ihre Mutter, die sie abholen wollte. Der Mann näherte sich der 18-Jährigen und attackierte sie. Er hielt sie fest und fasste ihr brutal in den Intimbereich.

Schlag ins Gesicht

Die Frau wehrte sich mit all ihrer Kraft gegen die Attacke und schrie um Hilfe. Sie versetzte dem Mann schließlich mit der Faust einen heftigen Schlag ins Gesicht, wodurch dieser zu Boden ging.

CommentCreated with Sketch.16 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Weitere sexuelle Übergriffe konnten gegenüber dem Opfer konnten durch einen herbeieilenden Passanten verhindert werden. Die 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Kein Einzelfall



Wie die Polizei am Samstag mitteilte, soll es nicht der einzige Sex-Übergriff des Mannes gewesen sein.

Bereits am 15. Juli folgte er einer 33-Jährigen nach dem Verlassen eines Lokals. Die Frau befand sich gerade auf dem Nachhauseweg, als sie von dem Asylwerber massiv bedrängt wurde.

Der Mann versuchte sein Opfer gewaltsam von der Straße in ein uneinsichtiges Gelände zu zerren. Die Frau setzte sich zur Wehr, wurde bei der Attacke aber ebenfalls mehrfach im Intimbereich gefasst.

Ein weiterer sexueller Übergriff konnte auch hier nur durch einen zufällig hinzukommenden Pkw-Lenker verhindert werden.

Der Iraker wurde am Freitag über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und in die Justizanstalt Wels überstellt.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsÖsterreichPolizeiVergewaltigung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren