Räuber (23) zeigte Penis: Jetzt steht er vor Gericht

Der Angeklagte soll Passanten seinen Penis gezeigt haben.
Der Angeklagte soll Passanten seinen Penis gezeigt haben.Bild: keine Quellenangabe
Mit offener Hose soll ein Afghane (23) Passanten in der Linzer City belästigt und ausgeraubt haben. Heute wurde er zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.
Ende Juli soll der 23-Jährige auf der Linzer Landstraße auf Diebestour gegangen sein. Das Unglaubliche: Der Beschuldigte ging laut Staatsanwalt mit offener Hose auf Passanten los, zeigte dabei sein "bestes Stück" in voller Pracht und spielte daran auch noch herum.

Konkret hat er einem Touristenpärchen (51, 46) die Geldtasche mit zehn Euro geraubt. Danach hat er eine Linzerin (37) mit dem Messer bedroht.

Seine Diebestour endete allerdings mit einem "Quickie". Denn gleich nach dem Übergriff alarmierte das deutsche Pärchen die Polizei.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schon auf Höhe der Goethekreuzung klickten wenige Minuten nach den Übergriffen beim mutmaßlichen Täter die Handschellen.

Der "Penis-Räuber", der eigentlich in einer Asylunterkunft in Salzburg untergebracht ist, stand am Montag in Linz vor Gericht. Er wurde zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt – rechtskräftig.

(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichPolizeiProzess

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren