Drohnen fetzen bei Rennen über den Red Bull Ring

18 Piloten aus 14 Nationen matchen sich Ende September bei einem einzigartigen Drohnenrennen am Red Bull Ring. Der Eintritt zur Weltpremiere ist frei.
Die weltweit besten Drohnen-Piloten fliegen am Red Bull Ring am 29. und 30. September (jeweils 9 bis 18 Uhr) gegeneinander. Darunter sind Piloten aus dem europäischen Raum sowie Australien, Südkorea und den USA vertreten. Das Line-up trumpft mit den Stars der Szene auf: Luke Bannister (GB), Heiko Schenk (GER), Dino Joghi (NL), Mac Poschwald (POL), Johnny Schaer (USA), und dem Österreicher Bastian Hackl.



"Im Konzept von Red Bull DR.ONE war es von Anfang an vorgesehen die renommiertesten Piloten der Welt gemeinsam mit Underdogs und Newcomern starten zu lassen. Wir wollen den größten Talenten des Drohnensports die Chance geben, in diesem neuartigen Rennen teilzunehmen und den Sieg davonzutragen", sagt Remo Masina, der Sportliche Leiter von Red Bull DR.ONE.

Bis zu fünf Drohnen pro Pilot

Bastian Hackl und Walter Kirsch sind die beiden österreichischen Piloten vor Ort. Sie befinden sich mitten im Training für das Rennen. Red Bull DR.ONE setzt nämlich auf die Kombination von Geschwindigkeit, Talent und Strategie. Maximale Stabilität und höchste Belastbarkeit der Drohnen sind für den Gesamtsieg des Rennens unerlässlich. Die technischen Anforderungen beschränken sich somit weitestgehend, aus Sicherheitsgründen, auf das maximale Startgewicht der Drohnen von 1,5 Kilo sowie auf die maximale Spannweite. Durch das kleinste Hindernis-Gate mit 50 Zentimetern Breite müssen die Drohnen hindurch passen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ebenfalls können alle Drohnenteile einschließlich Art und Größe der Batterien von den Piloten selbst frei zusammengestellt werden. Ein Boxenstopp zum Batteriewechsel wird auf jeden Fall notwendig sein, so Jörg Bumba, Renndirektor von Red Bull DR.ONE. Das Event findet zum ersten Mal am 29. und 30. September 2017 am Red Bull Ring in Spielberg statt. Der Eintritt dazu ist frei. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpielbergNewsMultimediaHardwareElectronic

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren