5:0! Rapid-Stürmer ballern sich Frust von der Seele

Rapid hat sich mit einem 5:0-Schützenfest in St. Pölten in die Bundesliga-Winterpause verabschiedet. Die Grün-Weißen beendeten ihre Offensiv-Krise.
Rapid Wien beendet die Herbstsaison mit drei Punkten in St. Pölten. Die Grün-Weißen ballerten sich den Frust der letzten Wochen von der Seele. Am Ende hieß es 5:0, mit Joelinton im Doppelpack und Berisha trafen auch zwei Stürmer ins Schwarze. Auch Kapitän Schwab traf doppelt.

In der NV-Arena plätscherte das Spiel eine halbe Stunde vor sich hin, doch dann ging es rund. Joeltinon – mit neuem Blond-Look – lief nach einem Einwurf-Fehler der Hausherren auf das Tor zu, umkurvte Tormann Christoph Riegler und schob zum 1:0 ein (32.). Keine Spur von Stürmerkrise! Für St. Pölten kam es knüppeldick, denn Kapitän Michael Huber leistete sich ein dummes Elfmeterfoul an Philipp Schobesberger. Stefan Schwab rollte den Ball in die Mitte, die Hütteldorfer waren 2:0 in Front (35.). St. Pölten war allerdings nicht chancenlos, Rapid-Leihgabe Max Entrup und Husein Balic vergaben Top-Möglichkeiten.

Nach der Pause machten die Hütteldorfer relativ rasch die Sache klar. Schobesberger schickte Veton Berisha in den Raum, der Norweger erzielte seinen ersten Treffer (54.) für die Grün-Weißen – 3:0. In der 78. Minute gab es den zweiten Strafstoß für die Grün-Weißen, der gefoulte Joelinton scheiterte aber vom Punkt an Christoph Riegler (78.).

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doppelter Doppelpack

Zehn Minuten vor Schluss flog noch Martin Rasner mit Gelb-Rot vom Platz, in Überzahl legten die Grün-Weißen das 4:0 nach. In der 85. Minute köpfte Joelinton ein und belohnte seine starke Leistung mit einem Doppelpack. Auch der Kapitän durfte im Doppelpack jubeln: Stefan Schwab wuchtete eine schöne Vorlage des eingewechselten Ehrenkapitäns Steffen Hofmann zum 5:0-Endstand in die Maschen. Die Offensivkrise bei Rapid scheint rechtzeitig vor der Winterpause beendet zu sein.

Nach vier sieglosen Spielen in Serie darf sich Rapid zum Abschluss der Herbstsaison doch noch über ein Erfolgserlebnis freuen.





(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren