Goldgrubers Uniform wird ein Fall fürs Parlament

Der Generalsekretär des Innenministerium, Peter Goldgruber.
Der Generalsekretär des Innenministerium, Peter Goldgruber.Bild: APA/ Hans Punz
Generalsekretär Goldgruber hat sich eine persönliche Uniform anfertigen lassen. Eine Anfrage der Liste Pilz soll jetzt klären, ob dafür Steuergeld verwendet wurde.
Am Wiener Polizeiball tanzte der Generalsekretär des Innenministers, wie berichtet, in einer Uniform an, die es bisher so nicht gab: extra mit weißer Lilie am Goldkragen und rot-gold-roten Streifen am Hosenbein. Sie war für Peter Goldgruber extra entworfen worden, deckte das Nachrichtenmagazin „profil" auf.

Liste Pilz stellt parlamentarische Anfrage

Die Liste Pilz will es jetzt ganz genau wissen. Sie richtet daher eine parlamentarische Anfrage an Innenminister Herbert Kickl (FP): Wer der Designer war, will man wissen. Wieviel die Uniform gekostet hat und ob die Kosten aus Mitteln der öffentlichen Hand, also Steuergeld, beglichen wurden, soll auch geklärt werden. (mat)



CommentCreated with Sketch.33 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mat TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikSteuernBundeskriminalpolizeiHerbert Kickl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren